Mainzer schaffen den Sprung ins Große Finale unter die TOP 5

Geschrieben von Administrator
original c9628d32 4456 4a4d 8d5d b4930c2dad96 PXL 20230121 195629356 exported 294096Standardformation steigert sich auf Platz 5 in der 1. Bundesliga

Am gestrigen 2. Turnier der 1. Bundesliga Standard in Braunschweig schaffte das Team des TC RWC Mainz den Einzug in das Große Finale der besten fünf Mannschaften und wurde Fünfte.

Damit schob sich das Team am nächsten Konkurrenten TD Düsseldorf RW vorbei. Die Möglichkeit, die Düsseldorfer zu überholen, zeichnete sich schon auf dem letzten Turnier ab und so hatten die Mainzer die zwei Wochen darauf hingearbeitet. Doch in der Stellprobe passierte einer schwerer Sturz eines Paares, der die Mannschaft in Nervosität versetzte. Aber die beiden Tänzer haben professionell ohne Einschränkungen während des Durchgangs wieder einsteigen können. Allerdings entschieden sich die Trainer noch während der Stellprobe an anderer Stelle, eine Paarkombination zu ändern. Auch dafür trainiert das Team unterschiedliche Positionen, um flexibel in der Aufstellung auf aktuelle Leistungen reagieren zu können.

“Diese Unruhe war schwer einzufangen und das Team auf den ersten Durchgang zu fokussieren.” so Trainer Markus Mengelkamp. Aber die Mainzer sind mittlerweile so austrainiert, dass sie zum Vorrundendurchgang dynamisch und souverän ihre Choreographie präsentierten. “ Kleine Ungenauigkeiten gab es noch, die einfach abzustellen sind, aber die Gesamtleistung war eine deutliche Steigerung zum ersten Turnier von vor 2 Wochen.” war der Kommentar von Trainerin Yvonne Scheller.

Somit gelang der Sprung in das Finale der besten fünf Teams innerhalb eines Turniers. Hier werden die Plätze 1 bis 5 ausgetanzt. Die anderen drei Teams tanzen im Kleinen Finale um die Plätze 6 bis 8.

Als Aufsteiger in den TOP 5 mit den Welt- und Europameisterteams mitzutanzen ist ein riesiger Erfolg und der Finaldurchgang der Mainzer sprühte vor Freude und war dynamisch überzeugend. Vermessen wäre es für die junge Mannschaft gewesen, jetzt eine bessere Wertung als den fünften Platz zu erwarten, was aber ja den Erfolg, das Große Finale erreicht zu haben, nicht schmälert.

Uneinholbarer Sieger war wieder das Heimteam des Braunschweiger TSC, gefolgt vom ASC Göttingen. Knapp war es um Platz 3, der wieder an den 1. TC Ludwigsburg ging vor dem Team des RGC Nürnberg. Im Kleinen Finale gab es auch noch eine Überraschung, der Boston-Club Düsseldorf schob sich an den Stadtkonkurrenten vorbei auf Platz 6 und auch die Berliner vom OTK verwiesen den TD Düsseldorf auf den letzten Platz.

Damit sind die Mainzer schon nach 2 Turnieren auf einem erfolgreichen fünften Tabellenplatz mit einem Vorsprung von 2 Punkten und haben sich schon einen guten Puffer für den Klassenerhalt ertanzt. Um den Nichtabstiegsplatz 6 tanzen nun die beiden Düsseldorfer Teams, die zur Zeit punktgleich liegen. Berlin ist trotz Platz 7 im Turnier weiterhin Schlusslicht der Liga. Das nächste Aufeinandertreffen beim dritten von fünf Turnieren ist in zwei Wochen in Göttingen.


Das Ergebnis mit Wertungen

  1. Braunschweig 1-1-1-1-1-1-1

  2. Göttingen 2-2-2-2-2-2-3

  3. Ludwigsburg 4-3-3-3-4-4-2

  4. Nürnberg 3-4-4-4-3-3-4

  5. Mainz 5-5-5-5-5-5-5

  1. Düsseldorf Boston 8-7-6-6-6-6-7

  2. Berlin 7-8-7-7-7-8-6

  3. Düsseldorf RW 6-6-8-8-8-7-8


Die Tabelle

  1. Braunschweig 2

  2. Göttingen 4

  3. Ludwigsburg 6

  4. Nürnberg 8

  5. Mainz 11

  6. Düsseldorf Bos 13

  7. Düsseldorf RW 13

  8. Berlin 15