Volles Haus und attraktives Programm beim Ball des Weins

Geschrieben von Isabel Gutmann

Lange hat unser Verein auf eine Neuauflage des Ball des Weins wartet müssen - am vergangenen Samstag war es endlich so weit. Das Publikum aus Mainz und Umgebung dankte es durch ein ausverkauftes Haus. Den Gästen wurde im neu gebauten Bürgerhaus Mainz-Hechtsheim ein hochkarätiges Programm geboten. Präsident Markus Mengelkamp und Vizepräsident Matthias Dorn führten als Moderatoren-Duo kurzweilig durch den Abend.

Vier Teams hatten zugesagt, am Mannschaftskampf in den Standardtänze teilzunehmen. Über Vorrunde und Finale präsentierten die Paare von Hgr B bis Sen III S, wie schwungvoll man Langsamen Walzer oder wie energetisch man Tango tanzen kann. Dabei hatten die Paare sichtlich Spaß und überlegten sich kleine Einlagen, z. B. eine Art Basic-Formation oder Wiener Walzer Jagd, die das Publikum sichtlich erheiterte. Es siegte verdient das Team Wiesbaden/Sinsheim vor der Heim-Mannschaft aus Mainz. Das Team Rhein-Main wurde aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls durch ein Mainzer Paar verstärkt und erreichte noch Platz 3, nachdem ein Paar verletzungsbedingt im Finale nach zwei Tänzen aufgeben musste. Komplettiert wurde die Runde durch Team Ludwigshafen/Speyer auf Platz 4.

Auch Freunde des Formationstanzens kamen auf ihre Kosten - gleich zwei Formationen der 1. Bundesliga zeigten ihr Können. Die Latein-Formation der FG Rhein-Main legte heiße Rhythmen aufs Parkett und die Heimmannschaft aus Mainz zeigte die Standardtänze mit ihrer abwechslungsreichen Choreografie Roxette. Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Mainzer Sonderklassen-Paars Mark Polishchuk & Domenica Erontschenko, die dem Publikum die fünf Lateintänze präsentierten. Die beiden führten zwischenzeitlich die deutsche Rangliste an und sind rheinland-pfälzische Vize-Landesmeister. Das Publikum honorierte die grandiose Vorstellung mit viel Applaus. Zwischen den Programmpunkten spielte die Live-Band und die Gäste nutzen die Möglichkeit, selbst das Tanzbein zu schwingen. Veranstalter und Gäste zeigten sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden, hatte doch der ganze Vorstand unter Leitung der Veranstaltungswartin Bettina Übe viel Arbeit in die Veranstaltung gesteckt. Fotos: Helmut Kerschsieper