Zwei Latein-Landesmeister aus Mainz

Geschrieben von Isabel Gutmann

Am Wochenende standen für Mainzer Paare die ersten Landesmeisterschaften des Jahres an. In Haßloch ermittelten am Samstag zunächst die Junioren- und Jugendklassen ihre Meister. Bei den Junioren I C-Latein setzten sich Alina Gelfond und Nikita Lebedev an die Spitze des Feldes und freuten sich über den Landesmeistertitel. Bei den Junioren II C-Latein holten Lea Marie Masche und Daniel Hüdur Bronze unter den neun Startern. Die gleiche Medaillenfarbe erreichten sie auch in der älteren Jugend C-Lateinklasse. Sonntags durfte dann die Hauptgruppe auf dem Parkett ihr bestes geben. Ihr erstes Turnier tanzten Joachim Pfuhl und Rebecca Gonzalez-Ringer und machten ihren Einstieg ins Turniergeschehen mit dem Landesmeistertitel in der D-Latein perfekt. Sarah Gutsch und Noah Heerdt, ebenfalls vom Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz, konnten sich in diesem Turnier auf Platz 4 vortanzen.

Aber auch die Standardpaare nutzten das letzte Wochenende, um sich bei Turnieren von ihrer besten Seite zu zeigen. Dabei gaben zwei weitere Paare ihr gemeinsames Turnierdebut. Alexander Schmalz und Bettina Grempels freuten sich beim Turnier der Hauptgruppe A-Standard in Würzburg über den 4. Platz und Florian Hopp/Anna Oberste-Dommes belegten in der Hauptgruppe B-Standard Rang 3. International unterwegs in Antwerpen waren die Mainzer Paare Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer sowie Mark und Sina Turpin. Nach einem WM-Ergebnis, das hinter ihren Möglichkeiten zurückblieb, freuten sich Scheuers über das Erreichen der 24er-Runde bei den der Senioren IV (82 Paare) und belegten Platz 20. Turpins ertanzten sich bei den Senioren I (35 Paare) den 18. Platz.