WDSF-Erfolge Mainzer Paare

Geschrieben von Isabel Gutmann
Im Rahmen von Hessen tanzt fanden auch mehrere Weltranglisten-Turniere statt, in denen sich Mainzer Paare der internationalen Konkurrenz stellten. Einen hervorragenden Erfolg erzielten Mark Polishchuk/Domenica Erontschenko, die sich unter knapp 100 internationalen Paaren des WDSF International Open Latein bis in die 4. Runde vortanzen konnten und mit Platz 22 unter den Top 9 deutschen Paaren platzierten. Das zweite Mainzer Paare Leo Werner/Fabienne Theobalt schaffte es in die 2. Runde und belegte Platz 72.
Bei den WDSF-Turnieren der Senioren I erreichten Mark und Sina Turpin Platz 19 von 41 in Standard und Luca Agnetta/Rahel de Bruyn den 21. Platz von 43 Paaren in Latein. Til Ottburg/Stefanie Schäf starteten erstmals bei einem Weltranglisten-Turnier und sammelten so als A-Klasse-Paare bereits internationale Erfahrungen im WDSF International Open Standard