Turpins Deutscher Vize-Meister

Geschrieben von Isabel Gutmann
Gleich in vier Deutschen Meisterschaften oder Deutschland-Pokalen standen am Wochenende mehrere Mainzer Paare auf dem Parkett. In Kamen freuten sich die Paare der Hgr S Latein und Sen I und II S Kombination über ein tolles Ambiente mit applaudierfreudigem Publikum. Das beste Ergebnis nach Mainz holten Mark und Sina Turpin. Sie ertanzten sich hocherfreut den Deutschen Vize-Meistertitel bei ihrem ersten Start bei einer DM Sen I Kombination und genossen es nach langer Zeit mal wieder vor Publikum tanzen zu dürfen. Gleich drei Mainzer Paare starteten in der Hgr S-Latein. Am besten schnitten Mark Polishchuk/Domenica Erontschenko ab, die mit Platz 27 knapp das Viertelfinale verpassten. Auch Leo Werner/Fabienne Theobalt (37. Platz) und Elisabeth Metzger/Stephan Wirth (46. Platz) stellten sich dem bundesweiten Vergleich der höchsten deutschen Amateurklasse.
Aus dem Formations-Trainingslager zu ihrem Deutschlandpokal Sen II S Kombination reisten Tillmann Weißer/Bettina Uebe an, die sich in einem starken Feld über Platz 14 freuten. Ebenfalls Turnier und Formations-Trainingslager an einem Wochenende kombinierte Stefanie Schäf, die mit ihrem Partner Til Ottburg beim Deutschlandcup der Hauptgruppe A-Standard in Aachen die Mainzer Farben vertrat und den 32. Platz erreichte. Unterstützt wurden die Paare tatkräftig von den Clubtrainern Anton Ganopolsky in Kamen und Jörg und Isabel Gutmann in Aachen. Foto: Luana Sommer