Zurück zur Startseite

Gutmann/Gutmann bei Weltmeisterschaft in Miami

Geschrieben von Isabel Gutmann

In Miami fand dieses Jahr die Weltmeisterschaft Sen I Standard statt. Jörg und Isabel Gutmann machten sich gut vorbereitet auf den Weg über den Teich und präsentierten sich sehr gut im Feld der 53 Paare. Mit Platz 13 verpassten sie das Semifinale nur haarscharf und konnten sich als drittbestes deutsches Paar platzieren. Mark und Sina Turpin tanzten am Wochenende hingegen das Sen I Standard WDSF-Turnier in Elblag, Polen, und erreichten erneut das Finale eines internationalen Weltranglistenturniers. Mit Platz 6 unter 18 Startern kletterten die beiden in der Weltrangliste einige Plätze nach oben. Einen nationalen Sieg gab es für Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer beim Wiesnpokal in Frankfurt. Eingetanzt hatten sich die beiden passend zünftig in Tracht und in Turnierkleidung ging es dann nach ganz oben aufs Treppchen beim Turnier der Sen IV S-Standard (10 Paare).

Vier Siege für Turpin/Turpin

Geschrieben von Isabel Gutmann

Anfang Oktober fand in Speyer die TBW-Trophy der Seniorenklassen statt. Sieg auf ganzer Linie hieß es für Mark und Sina Turpin. Das Mainzer Paar schaffte es, in jedem ihrer vier Turniere als Sieger vom Parkett zu gehen. Sie gewannen beide Turniere der Sen I S-Standard und die Turniere der Sen I C-Latein. Zwei zweite Plätze bei der TBW-Trophy gab es für Irene und Thomas Künstler, die sowohl in der Sen II als auch Sen III D-Standard unter 9 bzw. 7 Paaren Silber holten. Ebenfalls mehrfach aufs Treppchen tanzten sich Bettina Uebe und Tillmann Weißer, die drei Mal den dritten Platz belegten - am Samstag in der Sen I A-Standardklasse und beide Tage bei den Sen I B-Latein. Sonntags mussten sich Uebe/Weißer mit Platz 4 bei den Sen I A-Standard zufrieden geben.

Parallel fand in Frankfurt mit den Mainhattan DanceDays eine weitere Turnierserie statt. Angelika und Wolfgang Scheuer konnten hier erneut die Konkurrenz auf die Plätze verweisen und siegten bei den Sen IV-Standard. In der Hauptgruppe B-Standard holten sich Til Ottburg und Stefanie Schäf den dritten Platz. Marc-Paul Paschek und Ina Gabriel ertanzten sich am Samstag zunächst Rang 6 von 10 Paaren der Hauptgruppe D-Standard. Am Sonntag konnten sie das Ergebnis noch einmal deutlich verbessern und ertanzten sich den 2. Platz von 12 Paaren in dieser Klasse.

 

Ranglistenturnier in historischem Ambiente

Geschrieben von Isabel Gutmann

(st) Im festlichen Ambiente des Kurfürstlichen Schlosses zu Mainz fand im Anschluss an den traditionsreichen Ball des Weines am darauffolgenden Sonntag das Ranglistenturnier der Senioren II Sonderklasse in der Standardsektion statt, das erstmals im Rahmen einer Kooperation der beiden Vereine Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz und Tanzsportclub Metropol Hofheim ausgerichtet wurde. 69 Paare hatten sich auf den Weg nach Mainz gemacht und genossen die besondere Atmosphäre in dem prachtvollen Renaissancebau direkt an der Rheinpromenade. Während draußen ein Sturmtief über die Stadt fegte, konnten sich interessierte Zuschauer bei freiem Eintritt an hochklassigem Tanzsport der Sonderklasse erfreuen.

Über fünf Runden hinweg mussten die Paare ihr tänzerisches Können und ihr Durchhaltevermögen beweisen. Als Sieger des Turniers gingen Gert Faustmann und Alexandra Kley vom Tanzsportclub Blau-Silber Berlin hervor, die dank ihrer bisherigen Platzierung in der deutschen Rangliste die ersten fünf Tänze auslassen durften. Bereits in ihrer ersten Runde konnten sie sich gewohnt stark präsentierten und überzeugten die Wertungsrichter mit einer makellosen Bilanz an fünf gewonnenen Tänzen. Als Zweitplatzierte nahmen die Freiburger Bernhard und Sonja Fuss auf dem Siegertreppchen Platz. Der Bronzerang ging an Horst Droste und Claudia Kahl-Kaminsky aus Berlin. Markus Mengelkamp vom Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz, der am Vorabend noch als Turnierleiter und Moderator des Mainzer Ball des Weines durch das Programm geführt hatte, konnte sich mit seiner Partnerin Angela Colditz bis ins Viertelfinale vortanzen. Die beiden erreichten einen hervorragenden 18. Platz.

Finalergebnis:
1. Gert Faustmann / Alexandra Kley, Blau-Silber Berlin
2. Bernhard Fuss / Sonja Fuss, TTC Rot-Weiß Freiburg
3. Horst Droste / Claudia Kahl-Kaminsky, btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848
4. Dr. Wolfgang Lauer / Michaela Rothländer, TSC Schwarz-Gelb Aachen
5. Marko Heller / Anja Heitmann, TSA d. VfL Geesthacht
6. Hendrik Lars Claaßen / Helena Krauter, TSA des Ahrensburger TSV v. 1874

> Ergebnisse Ranglistenturnier

Titelkämpfe beim Ball des Weines

Geschrieben von Isabel Gutmann

Zum 40. Mal fand in diesem Jahr der vom Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz ausgerichtete Ball des Weines statt. Das Kurfürstliche Schloss zu Mainz bietet hierfür einen tollen Rahmen und so nutze man die historische Kulisse bereits tagsüber, um die rheinland-pfälzischen Landesmeisterschaften der Sen III D-A-Klasse Standard auszurichten. Die Sonderklassen der Sen III und Sen I Standard durften hingegen im Rahmen der festlichen Abendveranstaltung aufs Parkett. Ursprünglich hatte auch die Hauptgruppe S-Standard am Ball des Weines ihren neuen Meister ermitteln sollen. Da es hier aber derzeit nur zwei Paare in Rheinland-Pfalz gibt, hatte man die Meisterschaft kurzfristig um zwei Wochen vorverlegt, um sie gemeinsam mit den Meisterschaften der Hauptgruppe überhaupt stattfinden lassen zu können.

Bereits am Nachmittag konnten sich die startenden Paare über viele Zuschauer freuen, die bei freiem Eintritt den Titelkämpfen folgten. Als erster Programmpunkt des festlichen Abendballs stand die Entscheidung der Senioren III S-Standardmeisterschaft an. Nach einer Vorrunde mit 12 Paaren hatten sich sieben Paare für die Endrunde qualifiziert. Aufgrund der geschlossenen Wertung blieb die Spannung bis zum Schluss. Mit allen gewonnenen Tänzen durften Hans-Jürgen und Astrid Gallo vom TSC Grün-Gold Speyer die Goldmedaillen aus den Händen des TRP-Präsidenten Matthias Hußmann in Empfang nehmen. Äußerst knapp war die Entscheidung auf den Plätzen 2 und 3. Bei Platzgleichheit setzten sich im Skating Olaf Paul/Christl Renno-Paul (TSC Landau) gegen Roland und Siglinde Frölich (TC Rot-Weiß Kaiserslautern) durch.

Charmant durch den Abend führten Markus Mengelkamp und Matthias Dorn, ihres Zeichens Präsident und Vize-Präsident des TC RWC Mainz. Zwischen den beiden Meisterschaften ergriff Matthias Dorn das Mikrofon, um die Landesmeister des eigenen Vereins zu ehren. Von Kindern bis Senioren IV, von der D bis zur S-Klasse konnte der Mainzer Verein dieses Jahr Titel holen. Allen voran seien an dieser Stelle Harald Rybka und Sarah Rybka-Schmidt genannt, die das Kunststück vollbrachten, in 2018 fünf Landesmeistertitel – davon vier in der Sonderklasse – zu sammeln.

In der Senioren I S-Klasse waren sechs Paare gemeldet, die sich dem Publikum zunächst mit einem Slowfox als Vorstellungstanz präsentierten. In der anschließenden Endrunde zeigten Jörg und Isabel Gutmann vom gastgebenden Verein unter viel Beifall eine hervorragende Leistung, die vom Wertungsgericht mit dem Sieg in allen Tänzen belohnt wurde. Den Silberrang nahmen Kai Fleischer/Sabrina Schindler vom TSC Schwarz-Gold Neustadt ein. Mit Mark und Sina Turpin auf Rang 3 wurde das Treppchen durch ein zweites Mainzer Paar komplettiert. Als besonderes Turnierpaar-gerechtes Geschenk erhielt jedes Paar eine Schwammdose mit Vereinslogo, die zum Befeuchten der Schuhe auf Turnieren genutzt werden kann.

Eine Premiere war der letzte Programmpunkt des Abends. Erstmals hatten sich einige aktive Turniertänzer von der D- bis S-Klasse unter der Leitung von Jörg und Isabel Gutmann für eine exklusive Show zusammengetan. Passend zum Motto „40 Jahre Ball des Weines“ präsentierten acht Paare eine Show zu Songs der 78er und zeigten von Paso Doble über Standard bis hin zu Discofox ein breites Tanzrepertoire. Als tanzfreudig erwies sich auch das Ballpublikum, dass bis zum Ballende zahlreich zu den Klängen der Liveband das Parkett zu bevölkern.

Die neuen Titelträger und Vizemeister der D-A-Klassen lauten:

Senioren III D-Standard (offen, 4 Paare)
1. Erich Rehner-Schnefel/Dr. Susanne Schnefel, TSC Crucenia Bad Kreuznach
2. Thomas und Irene Künstler, TC Rot-Weiss Casino Mainz

Senioren III C-Standard (offen, 7 Paare)
Turniersieger: Ulf Barth/Ildiko Barth (16), TSC Rot-Gold Sinsheim
2. im Turnier/Landesmeister RLP: Andreas Schönfeldt/Natalia Ganopolsky, TSC Worms
3. im Turnier/Vize-Landesmeister RLP: Thomas und Brigitte Hergenröther, 1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied

Senioren III B-Standard (12 Paare)
1. Markus Böhler/Petra Lindemann, TSC Ingelheim
2. Ulrich und Silke Dahlke, TSC Grün-Gold Speyer

Senioren III A-Standard (9 Paare)
1. Jürgen Diegel/Andrea Frey, 1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied
2. Stefan Stahl/Beate Veltman, TSC Worms

> Ergebnisse LM

Drei Siege für Mainzer Paare

Geschrieben von Isabel Gutmann

Gleich drei Mal standen unsere Paare am vergangenen Wochenende ganz oben auf dem Treppchen. Annalena und Christian Deichmann gewannen in Rüsselsheim an beiden Tagen die Turniere der Hauptgruppe II C-Standard. In der Hauptgruppe C-Standard legten sie noch einen 3. Platz nach. Ebenfalls als Sieger vom Parkett gingen Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer in der Sen IV S-Standard in Neuwied. Hannelore und Burckhard Rösner tanzten in der gleichen Klasse in Viernheim und erreichten das Finale, in dem sie den 6. Platz belegten. Auch Thomas und Irene Künstler tanzten im Finale, sie schloßen bei den Sen II D-Standard mit Platz 5 ab.