Tanzen in Mainz

Tanzen im Verein - Gemeinsam lernen und trainieren - Spaß am Tanzen

Mainzer Volksbank

Veranstaltungen und Turniere abgesagt

Geschrieben von Administrator

Aufgrund der Auflagen für Veranstaltungen können wir den Ball des Weines mit dem Deutschlandpokal Sen III S St und die Ranglistenturniere nicht ausrichten und müssen diese Termine absagen.
Wir bedauern, dass wir nicht Gastgeber für diese Meisterschaft sein können und hoffen, dass wir vielleicht im nächsten Jahr den Deutschlandpokal ausrichten dürfen.
In Überlegung ist, als Ersatz für den Ball und den Tanz in den Mai eine Tanzveranstaltung im Dezember zu machen, so wie es die Auflagen zulassen.

Start der Trainingsgruppen und Tanzkreise

Geschrieben von Administrator

Es geht wieder los und unsere Gruppen starten wie folgt jeweils 14-tägig ab:

15.06.

Gruppentraining Standard (je zwei von vier Gruppen)

16.06.

Tanzkreis A. Nothdurft

17.06. Balance Workout (im Clubraum)

18.06.

Kindertanzen bei Anja

18.06. Ladies Latin (im Clubraum)

18.06.

Tanzkreis Ottburg

18.06. Dance Workout

19.06.

Gruppentraining Latein (wöchentlich)

20.06.

Tanzkreis Schulz (Gruppe 2)

23.06.

Tanzkreis L. Agnetta

23.06. Tanzkreis Schulz (Gruppe 1)
24.06./01.07. Tanzkreis v. Volckamer

25.06.

Tanzkreis Heil

25.06.

Steppen

27.06. Tanzkreis Schulz (Gruppe 3)

29.06.

Kinderballett

25.06. Kindergruppe Eva (draußen)

20.08.

Kinder/Jugendgruppen bei Petra

Sofern nicht anders angegeben, findet das Training in der Wanderhalle statt.

 

Die folgenden Angebote finden weiterhin ONLINE statt:

Montags  Rücken Fit (19-20:30)
Dienstags  Zumba (19-20:30)
Mittwochs  Pilates (19-20:30)
Donnerstags (neuer Tag/Zeit)   Online Dance Fitness Standard (20-21:30)

 

Der Belegungsplan in der Übersicht:

Nutzungs- und Hygieneregeln

Geschrieben von Administrator

Ab dem 8.6.2020 ist Training/Unterricht unter Auflagen im Clubraum und der Wanderhalle erlaubt.

Folgende Regelungen/Abläufe müssen angewendet werden:

Allgemein:
  • Die Sportstätte darf für den Publikumsverkehr nicht geöffnet werden. Zuschauer (beispielsweise Eltern oder andere Verwandte) sind nicht erlaubt. 
  • Bei unseren Räumen ist das „Bahnprinzip“, erst den Raum verlassen dann den Raum betreten, anzuwenden. 
  • Die Sportler müssen in entsprechender Sportkleidung erscheinen. Nur die Schuhe dürfen gewechselt werden und sind am Rand der Hallenfläche abzustellen.
  • Die Umkleide- und Duschbereiche bleiben geschlossen. 
  • Sanitärbereiche dürfen nur einzeln genutzt werden. 
  • Alle Räume einschließlich Sanitärbereiche sind dauerhaft zu belüften. Eine kontinuierliche Luftzirkulation in Innenräumen ist durch geeignete Mittel sicherzustellen.
  • Möglichkeiten zum Händewaschen (mit entsprechendem Abstand zueinander) sind mit Flüssigseife und zum Abtrocknen mit Einmalhandtüchern ausgerüstet.
  • Jedes Mitglied muss vor dem Betreten des Clubraums/Wanderhalle die Hände desinfizieren. Dazu sind Spender montiert.
  • Bei Grippeähnlichen Symptomen oder einer Körpertemperatur von 38 Grad oder höher besteht ein ausdrückliches Betretungsverbot der Trainingsstätte(n). Ebenfalls besteht ein Trainingsverbot bei Symptome einer Atemwegsinfektion. Bei Auftreten der voran genannten Anzeichen ist unverzüglich die für diesen Fall der Geschäftsführer unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu informieren.
  • Der Unterrichtsbesuch/ das Training der Teilnehmer muss mit Datum dokumentiert werden. Dazu steht das Online-Reservierungssystem zur Verfügung. Die Teilnehmer haben sich online anzumelden.
> Anmeldung/Reservierung von Trainingseinheiten in der Wanderhalle
> Zugang zur Wanderhalle beantragen
> Anmeldung/Reservierung von Trainingseinheiten im Clubraum

 

für Freies Training und Privatstunden:
  • Clubraum: max. 6 Personen (2 Paare + ÜL/Trainer)
  • Wanderhalle: max. 20 Personen (9 Paare + ÜL/Trainer)
  • Das Paar-Training ist nur für die Personen möglich, die in häuslicher Gemeinschaft leben oder festem Tanzpartner. Alle anderen Personen können in Kleingruppen von bis zu 6/20 Personen als Solotänzer unter Einhaltung des Abstands trainieren.
  • Für die Einhaltung der Regelungen sind die Trainer/Übungsleiter verantwortlich.
 Für Gruppenunterricht (Leistungs- und Breitensport):
  • Clubraum: max. 6 Personen (2 Paare + ÜL/Trainer)
  • Wanderhalle: max. 20 Personen (9 Paare + ÜL/Trainer)
  • Weserhalle: (bei halber Fläche) max. 20 Personen (9 Paare + ÜL/Trainer)
  • Die Trainingsgruppen werden festzugeordnet, Personen und Zeiten.
  • Ein offener kontinuierlicher Wechsel der Gruppe ist untersagt. Die Bildung von „Inseltrainingsgruppen“ (fest zugeordneten Unterrichtsgruppen und fest zugeordneten Tanzpartnern) dient zur Sicherstellung der Empfehlungen zur Vermeidung von Ansteckungen und zur Nachvollziehbarkeit bei einer Corona Infektion.  
  • Bei aufeinanderfolgende Gruppen ist ein Zeitabstand von 10 Minuten für Gehen und Ankunft einzuhalten. zzgl. 20 Minuten Lüftung.
  • Die Räume dürfen von einer neuen Übungsgruppe nur betreten werden, wenn die vorherige Übungsgruppe die Halle verlassen hat.
  • Wenn möglich sollte eine permanente Frischluft Zufuhr während des Unterrichts gewährleistet werden.  Fenster im Clubraum immer geöffnet halten.
  • Jeder Teilnehmer und Trainer hat vor Betreten und Verlassens einen Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Ausgenommen von der Tragepflicht ist die reine Unterrichtszeit. Des Weiteren sind von der Maskenpflicht Personen befreit, die mit einem Attest nachweisen können, dass Sie von der gesetzlichen Maskenpflicht entbunden sind.
  • Zwischen den Trainingseinheiten ist bei Bedarf der jeweilige Trainingsraum und die jeweiligen Trainingsgeräte zusätzlich zu reinigen.
  • Am Ende des Trainingstages ist der Trainingsraum durch die letzte Person auf die geforderten Hygiene Standards zu überprüfen. Hierzu zählen ebenfalls die benötigten Hilfsmittel (Bodenmatten, Terrabänder etc.). 
  • Für die Einhaltung der Regelungen sind die Trainer/Übungsleiter verantwortlich.

Für Kinder- und Jugendgruppen:
  • grundsätzlich betreten nur Kinder/ Jugendliche die Hallen, keine Eltern.
  • keine zuschauenden Eltern. Der ÜL hat die Übernahme und Übergabe der Kinder an der Hallentür zu gewährleisten. Wer nicht pünktlich da ist bleibt draußen.
  • Kinder sollen umgezogen ins Training kommen, die Umkleiden nicht nutzen und ihre Jacken/Flaschen... mit Abstand am Hallenrand platzieren.
  • auch in Trinkpausen gewährleisten wir den Abstand.
  • Tänze müssen auf Abstand unterrichtet werden, keine Tanzspiele mit Körperkontakt, kein Einsatz von Geräten (z.B. Reifen, Tücher, Bälle, Matten...)
  • die Unterrichtszeit muss um 15 Minuten verkürzt werden um Gruppenwechsel und Lüftung zu gewährleisten.
  • Eltern werden angehalten mit den Kindern das Konzept zu besprechen. Der TC RWC / ÜL behält es sich vor Kinder vom Training auszuschließen, die sich nicht an die Anweisungen zum Abstand halten.
  • Für die Einhaltung der Regelungen sind die Trainer/Übungsleiter verantwortlich.

Hyginekonzept

Medaillenübergabe mal anders

Geschrieben von Isabel Gutmann

Nicht nur für unsere Trainings suchen wir aufgrund der Corona-Einschränkungen nach neuen Wegen, auch eine noch ausstehende Medaillenübergabe fand am Montag in etwas anderer Form statt. Tillmann Weißer und Bettina Uebe hatten im Februar bei der Gebietsmeisterschaft Sen I S Kombination die rheinland-pfälzischen Farben vertreten und sich damit den Landesmeistertitel gesichert. Die Übergabe der Goldmedaillen und Urkunden hatte eigentlich in größerer Runde stattfinden sollen.
Um dennoch einen schönen Rahmen zu schaffen, plante Sportwart Jörg Gutmann um und organisierte einen virtuellen Spieleabend mit Mainzer Turniertänzern. Zu Beginn warf er sich dafür in Schale, gratulierte per Videokonferenz und reichte Urkunden und Medaillen symbolisch durch die Kamera. Im gleichen Moment klingelte Vize-Präsident Matthias Dorn im gleichen Outfit an der Haustür von Tillmann und Bettina und überreichte die echten Urkunden und Medaillen persönlich - die Überraschung war gelungen.

Aktuelle Situation

Geschrieben von Administrator

Liebe Vereinsmitglieder,

die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat am 08. Mai 2020 die 6. Corona-Bekämpfungsverordnung (6. CoBeLVO) und die erste Landesverordnung zur Änderung der Sechsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 14. Mai 2020 beschlossen. Eine weitere Überarbeitung der 6. CoBeLVO ist wahrscheinlich. 

Bevor wir Sie darüber informieren, welche Auswirkungen die aktuelle Rechtsverordnung auf unseren Vereinsbetrieb hat, möchten wir Ihnen ausdrücklich für Ihre Treue zum TC Rot-Weiss Casino Mainz danken! Obwohl das gesamte Vereinsleben seit Wochen brach liegt, haben wir bisher keine signifikante Kündigungswelle wegen der Corona-Krise zu verzeichnen. Dies trägt signifikant zur Überlebenssicherung des Vereins während, aber auch nach der Krise bei!

Wir bedanken uns auch herzlich bei allen Trainern, die durch die Online-Angebote unser Tanzangebot in die Wohnzimmer unserer Mitglieder bringen. 

Trotz der Online-Angebote fiebern wir alle einer zumindest stufenweise Öffnung des Vereinsbetriebs entgegen.

Was bedeuten die aktuellen Lockerungen für unsere Tanzsport-Angebote?

Seit 15. Mai 2020 ist unter strengen Infektionsschutzmaßnahmen wieder Breiten- und Leistungssport ohne Körperkontakt im Freien möglich! Da unsere Angebote nicht im Freien stattfinden, erlaubt uns diese Lockerung leider noch keinen Start der Vereinsaktivitäten in unseren Clubräumen. Dies ist unabhängig davon, ob es sich um Paartanzen (z.B. Turniertanzen, Breitensport Standard und Latein) oder Einzeltanzen (z.B. Jazz-Modern, Kindertanzen) handelt.

Was ist in den kommenden Wochen zu erwarten?

Die Landesregierung hat einen Stufenplan zum Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen vorgestellt.

Laut diesem Plan wird eine Öffnung von „Indoor“-Sporteinrichtungen wie Fitnessstudios und Tanzschulen ab dem 27. Mai 2020 unter Beachtung strenger Auflagen in Aussicht gestellt. Dieser Zeitplan steht natürlich unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Infektionslage.

Es ist jetzt schon klar, dass "Wiederaufnahme des Sportbetriebs" unter diesen Bedingungen bedeutet, dass wir uns von bisher Bekanntem und Bewährtem teilweise abwenden müssen. Wir werden mit der nach wie vor geltenden Corona-Verordnung in den wenigsten Fällen einfach wieder in den bisherigen Gruppengrößen zu den gewohnten Trainingszeiten in der bisherigen Form unseren Sport ausüben können. Wir erwarten hier beispielsweise Vorschriften zu maximalen Personenzahlen im Saal, dem Tragen von Masken, der Dokumentationen zur Nachverfolgung von Infektionsketten, der tägliche Reinigung der Räumlichkeiten, der Bereitstellung von Seife und Papierhandtüchern und Desinfektionsmitteln, dem regelmäßiges Lüften usw. 

Die Vereinsführung macht sich bereits jetzt Gedanken darüber, welche Möglichkeiten wir haben, um mit diesen Einschränkungen umzugehen. So haben wir ein Hygienekonzept basierend auf dem Vorschlag des DTV dem Sportdezernenten der Stadt Mainz, Bürgermeister Beck, vorgestellt. Schlussendlich entscheidet die Stadt über die Öffnung der Sportstätten.

Sobald uns die genauen Vorschriften zu den geplanten Lockerungen vorliegen, werden wir diese schnellstmöglich in ein praktikables Konzept für unseren Vereinsbetrieb übersetzen, über das wir Sie selbstverständlich umgehend informieren werden.

Ein wenig Geduld ist deshalb weiterhin gefragt, aber es wird sich was tun! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Wir wünschen Ihnen weiterhin Alles Gute, kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit, und bleiben Sie gesund.

Markus Mengelkamp

Präsident