Zurück zur Startseite

Gutmann/Matthes sind Vize-Nordeuropameister

Geschrieben von Isabel Gutmann

Zum Jahresende ging es für Jörg Gutmann /Isabel Matthes ins weihnachtlich geschmückte Riga zur Nordeuropameisterschaft der Senioren I Standard. Bei diesen offenen Meisterschaften sind Paare aus zehn Nationen startberechtigt, von denen 22 Paare die Möglichkeit wahrnahmen. Jörg Gutmann/ Isabel Matthes, die in 2014 die Nordeuropameisterschaft gewonnen hatten, setzten sich von Anfang an gut in Szene. Nach einer Vorrunde und einem Semifinale zogen die beiden klar ins Finale ein, in dem noch fünf Nationen vertreten waren. Bei der Siegerehrung war aufgrund der bei internationalen Turnieren schon länger üblichen geschlossenen Wertung Spannung angesagt. Gutmann/Matthes wurden schließlich für den zweiten Platz aufgerufen und konnten sich damit in 2015 den Titel des Vize-Nordeuropameisters ertanzen. Ein späterer Blick in die Wertungen zeigte, dass sich die Mainzer ein enges Match mit den Gewinnern aus Litauen geliefert hatten, das von einer einzigen besseren Wertung zu Gunsten der Litauer entschieden wurde.

Zwei Tage später standen Gutmann/Matthes beim Baltic Grand Prix erneut als bestes deutsches Paar auf dem Treppchen. Unter 26 Paaren belegten sie beim WDSF Turnier der Sen I Standard den dritten Platz. Ebenfalls einen dritten Platz - allerdings im nicht allzu fernen Limburg - belegten Angelika und Hans-Wolfgang Scheuer bei den Sen IV S-Standard. Einen Woche zuvor hatte das Paar im spanischen Salou den 7. Platz im Weltranglistenturnier ihrer Klasse belegt.

Mainzer Paare bei TBW-Trophy

Geschrieben von Isabel Gutmann

In Höfingen fanden die letzten Turniere der TBW-Trophyserie der Senioren statt. Hier konnten sich Bettina Uebe und Tillmann Weißer den Gesamtsieg der Trophy Serie in der Startklasse SEN I B Latein sichern. Auch bei den Sen I A Standard schafften sie den Sprung unter die besten sechs Paare in der Gesamtwertung und belegten Platz fünf. Bei den Sen I S Standard erreichten Jens Lotz/Sina Appel den 4. Platz im Sonntagsturnier und den 3. Platz in der Abschlusswertung. Hannelore und Burckhard Rösner schafften an Samstag den Einzug ins Finale auf Platz 6 der Sen IV S-Standard. Ihre erste Deutsche Meisterschaft hingegen tanzten Harald Rybka/Sarah Schmidt und konnten sich gleich auf Platz 37 von 54 Paaren behaupten.

Drei Aufstiege an einem Tag

Geschrieben von Isabel Gutmann

Unsere Tänzer waren am Sonntag in Heilbronn fleißig. Benedikt Töpler und Bettina Grempels schafften das Kunststück, am gleichen Tag sowohl in Standard als auch in Latein in die B-Klasse aufzusteigen. Mit einem Sieg in der HGR II C-Standard (und Platz 5 in der HGR) sowie dem 2. Platz in der HGR II C-Latein hatte das Mainzer Paar Punkte und Platzierungen für den Aufstieg zusammen. Sieg und Aufstieg hieß es auch für Christian Deichmann und Annalena Löhr, die die HGR II D-Latein gewannen und damit jetzt in der C-Klasse starten. Den dritten Mainzer Sieg des Tages holten Michael Wiemann/Eva Jeßberger in der HGR II B-Standard; die Aufsteiger Töpler/Grempels wurden hier Dritte. Den erfolgreichen Turniertag rundeten Harald Rybka/Sarah Schmidt mit Platz 2 in der HGR II B-Latein ab. Auf Platz 5 in diesem Turnier platzierten die Wertungsrichter Töpler/Grempels.
In Frankfurt waren Burckhard und Hannelore Rösner erfolgreich, sie wurden 4. unter 18 Paaren der Sen IV S-Standard.

Eva Michael Sieg 251015 Anna Chris Aufstieg 151015

Kiefers sind Vizemeister des Deutschlandpokals Sen III S-Standard

Geschrieben von Isabel Gutmann

Ende Oktober konnten Bernd und Monika Kiefer beim Deutschlandpokal in Düsseldorf unter 95 Paaren der Sen III S-Standard den 2. Platz und damit den Vizemeistertitel holen.

Beim Crucenia-Ball in Bad Kreuznach stellte der TC RWC Mainz gleich zwei Drittel des imaginären Treppchens. Den Sieg im Turnier der Sen I S-Standard mit der makellosen Bilanz von allen Einsen holten die DM-Finalisten Jörg Gutmann/Isabel Matthes. Auf den 3. Platz mit vielen Zweien schafften es Jens Lotz/Sina Appel.
In Würzburg holten Elisabeth Metzger/Matthias Dorn ihre erste Platzierung mit Platz 2 von 5 Paaren in der HGR B-Latein. Besonders freuten sich die beiden über die tolle Unterstützung des Publikums.

Gutmann/Matthes erneut im DM-Finale

Geschrieben von Isabel Gutmann

In Stuttgart traten zwei Paare des Tanz-Clubs Rot-Weiss Casino Mainz mit 37 anderen Paaren zu ihrer Deutschen Meisterschaft der Sen I S-Klasse in den Standardtänzen an. Die Veranstaltung war kurzfristig in das Clubheim des TSZ Stuttgart-Feuerbach verlegt worden, was für eine familiäre Atmosphäre und tolle Stimmung sorgte.

151024 DM SenI

Überraschend früh kam leider das Aus für Jens Lotz/Sina Appel, die sich mit Platz 28 zufrieden geben mussten. Über vier Runden bis ins Finale tanzten sich Jörg Gutmann/Isabel Matthes und begeisterten mit ihrem musikalischen Tanzen das Publikum. Gutmann/Matthes konnten sich in der Finalrunde Platz 5 ertanzen und verbesserten sich damit um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr. Bereits eine Woche zuvor hatten Gutmann/Matthes mit einem erneuten Sieg des Weltranglistenturniers „Helsinki Open“ in Finnland, bei dem 20 Paare am Start waren, auf sich aufmerksam gemacht.