Zurück zur Startseite

Erfolgreiche Mainzer bei Meisterschaften

Geschrieben von Isabel Gutmann

Die Hauptgruppe Latein trug ihre Titelkämpfe am Samstag in Grünstadt aus. Das neue Mainzer Hauptgruppe Sonderklassen-Paar, Marcel Wagner und Sarah Karst schaffte bei seinem ersten gemeinsamen Start direkt den Einzug ins gut besetzte Finale der rheinland-pfälzischen Meisterschaft S-Latein und belegte Platz 5. In der Hauptgruppe A-Latein erreichten Matthias Dorn/Elisabeth Metzger den 8. Platz unter 13 Paaren. Zwei Mal Platz 13 für Mainz hieß es zudem bei Weltranglistenturnieren in Antwerpen. Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer tanzten sich auf Platz 13 im Semifinale des WDSF Sen IV (34 Paare) und Jörg Gutmann/Isabel Matthes verpassten das Semifinale des WDSF Sen I mit Platz 13 denkbar knapp (53 Paare). Harald Rybka/Sarah Schmidt zeigten sich beim WDSF World Open Adults mit dem Erreichen der 48er Runde unter 70 Paaren in guter Form. In Karlsruhe belegten Audrey Maison/Florian Hopp den 6. Platz im Finale der Hauptgruppe C-Standard. Gutmann/Matthes fuhren noch nachts von Antwerpen zurück und gingen am Sonntag in Karlsruhe bei der Gebietsmeisterschaft über 10 Tänze an den Start. Sie sicherten sich den Sieg in Standard mit allen Bestnoten und konnten in Latein genug Einsen in der Einzelwertung für sich verbuchen, um den Titel des süddeutschen Meisters und gleichzeitig Landesmeister Rheinland-Pfalz nach Mainz zu holen.

Nikita und Alina sind Vize-Landesmeister

Geschrieben von Isabel Gutmann

Die Meisterschaftssaison in den Lateintänzen ist in vollem Gange und die Tänzer des Tanz-Clubs Rot-Weiss Casino Mainz zeigt sich bestens vorbereitet. Den Anfang machten die Kleinsten, die Kinder- und Jugendpaare bei ihrer Lateinmeisterschaft in Landau. Dabei wurde unser jüngstes Turnierpaar, Nikita Lebedev und Alina Viktoria Gelfond, bei seinem ersten Turnier auf Anhieb Vize-Landesmeister der Kinder II D-Latein. Auch Martin Rumm und Sanya Sobko ertanzten sich bei ihrer Landesmeisterschaft eine Medaille. Sie holten Bronze bei den Junioren II C-Latein.

WDSF-Finale in Dresden

Geschrieben von Isabel Gutmann

In Dresden starteten Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer beim WDSF-Turnier der Sen IV und freuten sich über den 5. Platz von 38 Paaren. Zwei weitere Paare hatten sich ebenfalls nach Dresden aufgemacht. Jens Lotz/Sina Appel erreichten den 28. Platz beim WDSF-Turnier der Sen I. Auf das größte Startfeld (138 Paare) trafen Markus Mengelkamp/Angela Colditz bei den WDSF Sen II. Sie tanzten sich auf Rang 58 vor.
Für Harald Rybka/Sarah Rybka-Schmidt stand die Deutsche Meisterschaft Standard in Aachen an. In einem hochklassigen Feld platzierten sich die beiden auf Platz 28.
Weniger weit hatten es Florian Hopp/Audrey Maison, die in Kaiserslautern Silber in der Hauptgruppe C-Standard (6 Paare) holten. Christian und Annalena Deichmann erzielten den 5. Platz von 10 Paaren der Hauptgruppe D-Standard.

Gutmann/Matthes erneut Vize-Nordeuropameister

Geschrieben von Isabel Gutmann

Litauen war dieses Jahr Austragungsort der Nordeuropameisterschaften, an der Jörg Gutmann/Isabel Matthes zum dritten Mal bei den Sen I S-Standard teilnahmen. Die Siemens Arena im verschneiten Vilnius war ein angemessener Austragungsort für die Meisterschaft, an der Paare aus zehn Nationen startberechtigt sind. Im Finale lieferten sich Jörg Gutmann/Isabel Matthes ein spannendes Duell mit ihrer Konkurrenz aus Litauen, wobei die Mainzer knapp unterlagen. Mit zwei zu drei gewonnenen Tänzen verteidigten Gutmann/Matthes jedoch ihren Vizemeistertitel und freuten sich über den erneuten Erfolg.

Weiter südlich waren am Wochenende dagegen Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer unterwegs. Beim Weltranglistenturnier der Sen IV Standard in Maribor schaffte das Paar des TC RWC Mainz ein weiteres Mal den Sprung in die Endrunde und belegte bei vielen besseren Wertungen Rang 6.

Turnierergebnisse aus Heilbronn

Geschrieben von Isabel Gutmann
Mit einem Sieg kehrten Benedikt Töpler und Bettina Grempels vom Turnier der Hauptgruppe II B-Standard in Heilbronn zurück. In der Hauptgruppe B-Standard konnten sie sich zudem Silber sichern und das erfolgreiche Wochenende mit einem vierten Platz in der Hauptgruppe II B-Latein abrunden. Michael Wiemann/Eva Jeßberger wurden in dieser Klasse Fünfter.
Zwei Finalteilnahmen ertanzten sich auch Christian und Annalena Deichmann. Die Wertungsrichter sahen das Mainzer Paar auf Platz 4 in der Hauptgruppe II D-Standard und auf Rang 6 in der Hauptgruppe II C-Latein.