Zurück zur Startseite

Turnierergebnisse aus Heilbronn

Geschrieben von Isabel Gutmann
Mit einem Sieg kehrten Benedikt Töpler und Bettina Grempels vom Turnier der Hauptgruppe II B-Standard in Heilbronn zurück. In der Hauptgruppe B-Standard konnten sie sich zudem Silber sichern und das erfolgreiche Wochenende mit einem vierten Platz in der Hauptgruppe II B-Latein abrunden. Michael Wiemann/Eva Jeßberger wurden in dieser Klasse Fünfter.
Zwei Finalteilnahmen ertanzten sich auch Christian und Annalena Deichmann. Die Wertungsrichter sahen das Mainzer Paar auf Platz 4 in der Hauptgruppe II D-Standard und auf Rang 6 in der Hauptgruppe II C-Latein.

Mainzer Discofox-Formation verteidigt DM-Titel

Geschrieben von Isabel Gutmann

Ende Oktober wurde die Deutsche Meisterschaft der Discofox-Formationen zusammen mit der DM Discofox Kür und weiteren Discofox-Turnieren in Siegen ausgetragen. Die Mainzer Discofox-Formation „Coach Potatoes“ ging als Titelverteidiger an den Start und musste sich gegen vier weitere Mannschaften beweisen. Die Formations-DM war in eine Abendveranstaltung eingebettet, was trotz verspätetem Beginn einen meisterschafts-würdigen Rahmen bot.

Die Mainzer Formation, die größtenteils aus ehemaligen erfolgreichen S-Klassen-Tänzer besteht, präsentierte mit Galaxy Surprise ihre neue Choreographie, die beim Publikum hervorragend ankam. Das Trainergespann Rolf Brahm-Vogelsanger und Stephan Frank hatte durch einen Zusammenschnitt charakteristischer Musik aus Star Trek, Star Wars und Traumschiff Surprise ein abwechslungsreiches Thema gewählt, das von den Tänzern bestens interpretiert wurde. Highlight der Choreographie ist der regelrechte Flug einer Tänzerin, bei dem einigen der Atem stockte.

Die neun Wertungsrichter bewerten die Leistungen der fünf Mannschaften durchaus unterschiedlich, eine Eins mehr für die Mainzer Formation gab jedoch den Ausschlag zum Sieg. Damit war das Ziel Titelverteidigung geschafft und die Freude unter den Tänzern, die zum Teil seit der ersten DM-Teilnahme vor vier Jahren dabei sind, groß.

DanceComp-Finale für Turpin/Bititelli und Aufstieg für Dorn/Metzger

Geschrieben von Isabel Gutmann

In der tollen Atmosphäre der Historischen Stadthalle Wuppertal fand am Wochenende die Tanzgroßveranstaltung DanceComp statt, bei der die teilnehmenden Mainzer Paare auf große Startfeldern trafen. Den Sprung ins Finale schafften Mark Turpin/Sabrina Bititelli in der Hauptgruppe II B-Standard und erreichten den 5. Platz von 27 Paaren.
Mit dem 10. Platz von 62 Paaren der Hauptgruppe B-Latein holten sich Matthias Dorn/Elisabeth Metzger ihre letzten Punkte für den Aufstieg in die A-Klasse, in der sie direkt am nächsten Tag eine Runde weiter kamen.
Bis ins Semifinale des stark besetzten WDSF Sen I S Standard tanzten sich Jörg Gutmann/Isabel Matthes auf Rang 11 unter 92 internationalen Paaren. Jens Lotz/Sina Appel belegten in diesem Turnier Platz 49.
Ein tolles Ergebnis erzielten auch Florian Hopp/Audrey Maison, die in der Hauptgruppe D-Standard (35 Paare) Siebter wurden. WDSF-Turniere tanzten auch Harald Rybka/Sarah Schmidt in der Hauptgruppe sowie Markus Mengelkamp/Angela Colditz bei den Sen II. Beide konnten etwa die Hälfte der Starter hinter sich lassen. Rybka/Schmidt schlossen beim Rising Stars Turnier als 31. von 61 ab und Mengelkamp/Colditz wurden 97. von 199.

Gutmann/Matthes bei Weltmeisterschaften in Boston erfolgreich

Geschrieben von Isabel Gutmann

Ein hervorragendes Ergebnis erzielten Jörg Gutmann/Isabel Matthes in Boston/USA. Sie belegten bei der erstmals offen ausgetragenen Weltmeisterschaft der haben heute bei der WM Sen I Standard den 13. Platz von 64 Paaren. In einem sehr starken Feld waren die beiden nur drei Kreuze vom Semifinale entfernt und schlossen damit als drittbestes deutsches Paar ab. Am nächsten Tag setzten die beiden noch eins drauf und erreichten bei der Weltmeisterschaft Senioren I über 10 Tänze von 23 gestarteten Paaren den achten Platz! Ein super Ergebnis für die Mainzer Allrounder!

Zwei Aufstiege bei TBW-Trophy

Geschrieben von Isabel Gutmann

Äußerst erfolgreich waren unsere Hauptgruppe-(II)-Paare am Wochenende beim Endturnier der TBW-Trophy in Cannstatt. Gleich vier Siege fuhren Harald Rybka und Sarah Schmidt ein. Sie gewannen an beiden Tagen die Hauptgruppe S-Standard und konnten am Samstag zudem auch das Turnier in der jüngeren Hauptgruppe für sich entscheiden. Damit nicht genug – Rybka/Schmidt legten noch zwei Mal Platz 2 in der HGR II A-Latein und den 3. Platz in der Hauptgruppe S-Standard am Sonntag drauf. Damit waren die Beiden in der Trophy-Endabrechnung Dreifach-Sieger: Hauptgruppe S-Standard, Hauptgruppe II S-Standard und Hauptgruppe II A-Latein – eine starke Leistung.

 

Mit dem Ziel, die letzten Punkte für den Aufstieg in die A-Klasse zu holen, reisten Michael Wiemann/Eva Jeßberger nach Cannstatt. Mit Platz 5 von 12 Paaren in der Hauptgruppe II B-Standard schafften die beiden eine Punktlandung und tanzen ab jetzt in der A-Klasse. Bis auf den Silberrang tanzten sich Mark Turpin/Sabrina Bititelli in der Hauptgruppe II B-Standard vor – sowohl am Samstag als auch am Sonntag. Samstags rundeten die beiden ihre gute Performance durch den Finaleinzug und Platz 6 in der Hauptgruppe B-Standard ab (15 Paare).

 

Den zweiten Aufstieg für Mainz machten Matthias Dorn/Elisabeth Metzger klar. Sie gewannen am Samstag die Hauptgruppe D-Standard (14 Paare) und erreichten am Sonntag in der Hauptgruppe C-Standard direkt das Finale. Dort belegten sie Platz 6 von insgesamt 13 Paaren. Zudem erreichten Dorn/Metzger zwei Mal das Finale der Hauptgruppe B-Latein und ertanzten sich samstags Silber unter 18 Paaren sowie Platz 4 von 22 Paaren am Sonntag. Christopher Weltz/Fabienne Theobalt schafften es am Samstag auf den dritten Treppchenplatz unter den 11 Paaren der Hauptgruppe C-Standard und Christoph Deichmann/Annalena Löhr schlossen in der Hauptgruppe II D-Standard mit Platz 4 ab. Knapp das Finale der Hauptgruppe D-Standard verpassten Florian Hopp/Audrey Maison, die von den Wertungsrichtern auf Platz 8 gesehen wurden.