Zurück zur Startseite

Doppelsieg in Kaiserslautern, Finale in Dresden

Geschrieben von Isabel Gutmann

Ihre beeindruckende Bilanz an Siegen erweiterten Chiara Westmeyer und Simon Barthel gestern in Kaiserslautern, indem sie die Hauptgruppe D und als Siegerpaar die Hauptgruppe C-Standard für sich entschieden. Die stärkste Konkurrenz kam ebenfalls aus Mainz - Steffi Schäf und Til Ottburg sorgten mit Platz 2 in der D-Klasse für eine erneute Mainzer Doppelspitze und konnten den Vereinskameraden den Walzer abnehmen.
In Dresden tanzten sich Jörg und Isabel Gutmann bei den Saxonian Dance Days in dem mit 52 Paaren besetzten WDSF Turnier der Sen I ins Finale auf Platz 6. Harald Rybka und Sarah Rybka-Schmidt setzten sich bei ihrer Deutschen Meisterschaft der Hauptgruppe S-Standard gut in Szene und schlossen mit Platz 30 ab. Markus Mengelkamp und Angela Colditz hatten es beim WDSF Sen II Standard mit 125 Paaren zu tun und platzierten sich mit Platz 50 klar in der vorderen Hälfte.

Mainzer im DM-Finale

Geschrieben von Isabel Gutmann

In den hohen Norden, nach Glinde bei Hamburg wurde dieses Jahr die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft der Sen I S-Standard vergeben. 35 Paare, die die Qualifikationskriterien erfüllt hatten, gingen an den Start. Die Mainzer Farben vertraten Jörg und Isabel Gutmann vom Tanz-Club RWC Mainz. Das Turnier war gut organisiert und viele Gäste sorgten für eine meisterschaftswürdige Stimmung.
Über vier Runden bis ins Finale ging es für Jörg und Isabel Gutmann, die die letzten Monate aufgrund einer Knieverletzung nur wenige Turniere hatten tanzen können, sich nun aber voll austrainiert wieder zurück meldeten. Mit einer überzeugenden Leistung qualifizierten sich die Mainzer für das Finale, in dem sie in der Gesamtwertung mit Platz 6 abschlossen und sich als Siegerehrungsgeschenk über eine Tasche voll mit Grillsaucen, Gewürzen und Ölen freuen konnten (Foto: C. Reichenbach)..

Barthel/Westmeyer setzen Siegesserie fort

Geschrieben von Isabel Gutmann

Drei Siege in fünf Tagen können unsere Senkrechtstarter Chiara Westmeyer und Simon Barthel für sich verbuchen. Am Feiertag gewannen sie zunächst das Hgr D-Standard-Turnier in Weinheim (8 Paare). Auch Steffi Schäf und Til Ottburg zeigten sich hier von ihrer besten Seite und sorgten mit Platz 2 für den Mainzer Doppelsieg.
Dieses Wochenende räumten Barthel/Westmeyer dann bei den Mainhattan Dance Days ab und ließen den anderen Paaren der D-Klasse keine Chance - zwei Mal Platz 1 für Mainz. Punkte für den Aufstieg in die C-Klasse sammelten die beiden dann auch bereits in der höheren Klasse, in der sie zwei Mal als Siegerpaar mittanzten. Platz 3 in Weinheim und Platz 6 in Frankfurt können sich sehen lassen. Auch Wolfgang und Angelika Scheuer beendeten ihr Turnier ganz oben auf dem Podest - sie gewannen die Sen IV S-Klasse in Frankfurt unter den 11 startenden Paaren.

Nord-Europameisterschafts-Finale für Gutmann/Gutmann

Geschrieben von Isabel Gutmann

Bei der Nord-Europameisterschaft Sen I Standard im polnischen Elblag tanzten sich Jörg und Isabel Gutmann erneut ins Finale vor und erreichten als bestes deutsches Paar Platz 4. Bei der Nord-Europameisterschaft sind Paare aus zehn Nationen startberechtigt.
Til Ottburg und Stefanie Schäf sicherten sich in Baden-Württemberg zwei Mal Platz 1 in der Hauptgruppe D-Standard und garnierten das Ergebnis mit einem dritten Platz in der Hauptgruppe C-Standard, die sie als Sieger mittanzten. Bei den Sen II S-Standard in Lampsheim belegten Markus Mengelkamp und Angela Colditz den 2. Platz unter 7 Paaren. Auch Tillmann Weißer und Bettina Uebe schafften es aufs Treppchen mit Platz 3 in der Sen I B-Latein in Karlsruhe.

WDSF-Finale für Scheuers und Gutmann

Geschrieben von Isabel Gutmann

In Luxemburg und Ungarn waren Mainzer Paare am Wochenende in den Endrunden der Weltranglistenturniere vertreten. In Ungarn belegten Jörg und Isabel Gutmann bei einem starken Feld von 32 Paaren der Sen I den Bronzerang. Ebenfalls auf starke Konkurrenz trafen Wolfgang und Angelika Scheuer, die den 6. Platz von 33 Paaren der Sen IV in Luxemburg erreichten. Nicht so weit hatten es Nikita Lebedev und Alina Gelfond, sie siegten bei der offenen Landesmeisterschaft der Kin II D-Standard in Heusenstamm.