Zurück zur Startseite

5. Platz für Mainz abonniert

Geschrieben von Isabel Gutmann

Drei Starts absolvierten Mainzer Paare in Dresden bei den Saxonian Dance Classics, das Ergebnis lautete jedes Mal Platz 5. Den Beginn machten Jörg und Isabel Gutmann bereits am Freitagabend beim WDSF-Turnier der Sen I Standard. Unter 36 Paaren tanzten sie sich als zweitbestes deutsches Paar auf den 5. Platz. Nur wenige Stunden später, am Samstagmorgen, absolvierten die beiden weitere vier Runden. Im Rahmen der in Dresden ausgetragenen Nordeuropameisterschaft zogen sie erneut ins Finale ein und freuten sich für ein weiteres Mal Platz 5. Am Sonntag stand dann für Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer das WDSF-Turnier der Sen IV Standard auf dem Turnierplan. Ehepaar Scheuer konnte sich im Feld der 44 Paare gut behaupten und erreichte in der Endrunde ebenfalls Rang 5 für Mainz.

 

Sieg für Mengelkamp/Colditz

Geschrieben von Isabel Gutmann

Beim Kaiserslauterner Herbstturnier konnten Markus Mengelkamp/Angela Colditz einen ungefährdeten Sieg unter den sieben Paaren der Sen II S-Standard erringen. Die Wertungsrichter belohnten ihre Leistungen mit 25 Einsen. Ihr erstes gemeinsames Turnier absolvierten Alexander Gensch und Elisabeth Metzger. Der 2. Platz von 10 Paaren in der Hauptgruppe A-Latein ist ein gelungener Einstieg für die beiden. Eine weitere Finalteilnahme für Mainz erzielten Patrick Brookshire und Pia Binder. Sie belegten den 5. Platz in der Hauptgruppe D-Latein.

Turpins räumen bei TBW-Trophy ab

Geschrieben von Isabel Gutmann

13 Runden, 6 Turniere, 6 Siege und zwei Trophy-Gesamtsiege - die Ausbeute von Mark und Sina Turpin bei der TBW-Trophy am Wochenende in Leonberg war an diesem Wochenende nicht zu übertreffen. Das Mainzer Paar gewann nicht nur die Turniere ihrer Startklassen Sen I S-Standard und C-Latein, sondern tanzte als Siegerpaar auch zwei Mal in der Sen I B-Latein und ging dort ebenfalls als Sieger vom Parkett.
Weitere Finalteilnehmer der Sen I B-Latein waren Tillmann Weißer und Bettina Uebe, die Samstag den 3. und Sonntag den 6. Platz belegten. Da sie auch in den vorangegangenen Turnieren gute Platzierungen gesammelt hatten, wurden sie zudem Trophy-Gesamtsieger dieser Klasse. Hinzu kamen für die beiden ein 3. und 4. Platz sowie der Trophy-Gesamtsieg in der Sen I A-Standard.
Christian und Annalena Deichmann erreichten in Heilbronn zwei Mal die Endrunde und belegten Platz 5 in der Hgr und Platz 3 in der Hgr II C-Standard.

Discofox Formation erneut Deutscher Vizemeister

Geschrieben von Isabel Gutmann

Bei der TAF Deutschen Meisterschaft der Discofox Formationen trat unsere Mannschaft mit neuer Choreographie und Outfits an.
Das musikalische Thema black-and-white mit Musik von Barry White, Michael Jackson und Kylie Minogue wurde durch die schwarzen und weißen Kostüme choreographisch umgesetzt. Bereits beim Einmarsch konnte man das Thema Schwarz und Weiß erkennen. Die geschickte Bilderentwicklung und die Kontraste der Kleidung unterstützten die schnellen Bewegungen in der Choreographie, sodass das Team ein Feuerwerk auf die Fläche zauberte.

Nach einem nahezu perfekten Finaldurchgang wurden die Wertungen mit Spannung erwartet. Mit einem ganz knappen Ergebnis musste sich das Mainzer team mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Das Team wurde von Markus Mengelkamp, dem Präsidenten des TC Rot-Weiss Casino Mainz angeführt. Markus Mengelkamp nahm in Vertretung der Trainer Stephan Frank und Rolf Brahm-Vogelsanger auf dem Trainerstuhl Platz. Die Discofox-Formation dank den Standardformationen und allen Fans für die Unterstützung.

Mainzer Paare bei DM erfolgreich

Geschrieben von Isabel Gutmann

In den hohen Norden ging es für Jörg und Isabel Gutmann sowie Mark und Sina Turpin. Bei der in Klein Nordende ausgetragenen Deutschen Meisterschaft der Sen I Sonderklasse Standard nahmen 32 Paare teil. Einen tollen Erfolg feierten Turpins mit dem Einzug ins Semifinale, wo die beiden Platz 13 belegten. Noch eine Runde weiter ging es für Gutmanns. Die Ranglistendritten konnten noch einmal eine hervorragende Leistung abrufen, hatten bei gleicher Platzziffer im Skating jedoch das Nachsehen und belegten den undankbaren 4. Platz.