Formationsturnier, Landesmeisterschaften und Parkettumbau

Geschrieben von Isabel Gutmann

Liebe Mitglieder,

an diesem Wochenende haben wir gezeigt, wie toll wir in und für unseren Verein leben, arbeiten und tanzen können. Freitag ging es mit dem Abschlusstraining der Formation los, gleichzeitig haben die ersten Helfer schon mit dem Parketttransport begonnen, ab 22.00 Uhr (!) konnte dann mit dem Aufbau begonnen werden. Dieses Parkett haben wir erst vor einer Woche gekauft und war eigentlich ein Basketball Parkett von Alba Berlin. Es lag jahrelang gelagert in der Nähe von Mainz und wir haben es günstig kaufen können. Anfänglich glich es erst einem Puzzlespiel die passenden Platten zu finden. So wurde es sehr spät in der Nacht - 4:00 Uhr morgens verließen die letzten Helfer die Halle. Erschreckend war leider der Zustand der Halle, die Umkleiden zum Teil beschädigt, überall Graffitis, Müll und Dreck. Für uns als Gastgeber schon peinlich, in einer solchen ungepflegten Halle ein Turnier ausrichten zu müssen, aber eine besser geeignete Halle war von der Stadt nicht zu bekommen. So gings morgens um 8:00 Uhr schon wieder los mit dem Vorbereitungen. Die Umkleiden haben wir gereinigt und den Müll beseitigt, die Tribünen wurden aufgebaut und mussten abgewischt werden. Die Aufbauhelfer haben in Windeseile Musikanlage, Licht und Catering aufgebaut. Und auf einmal war die Halle bereit für das Turnier. Die Stellproben konnten beginnen und parallel trafen die Siegerergebnisse der Landesmeisterschaften aus Koblenz ein.
Aufgrund der aktuellen Situation der Corona Virus-Epidemie hatten wir damit gerechnet, dass nicht viele Zuschauer kommen würden, aber die beiden Tribünen waren bestens gefüllt mit über 200 Zuschauern, die für die Mannschaften eine tolle Stimmung gemacht haben. Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt, viele Mitglieder hatten Kuchen gebacken, die bis auf wenige Stücke verkauft wurden. Neu war auch die Live Übertragung auf SportdeutschlandTV. Hier haben sich Henning und Paul Krüger in die Technik eingearbeitet und unser Turnier übertragen.
Unsere Standardformation bot in der Vorrunde eine saubere, aber noch verhaltene Leistung. Sie wollten keine Fehler machen, aber waren noch etwas zurückhaltend. Im Finale zeigte das Team dann aber was in ihnen steckt und “hauten” einen mega Durchgang raus. Die beste Saisonleistung. Leider reichte es wieder nicht Darmstadt zu schlagen. Nach Siegerehrung haben wir noch Tillmann Weisser unseren Teamkapitän und Raumkoordinator für sein 100. Formationsturnier geehrt. Und nach der Gratulationsrunde ging es an den Abbau. Das Parkett war dank der vielen Helfer sehr schnell abgebaut und wurde nach Gonsenheim in die Wanderhalle gebracht, wo wir es provisorisch nutzen bis wir in eines der neuen Bürgerhäuser wechseln können. Wird hoffentlich in zwei Jahren unser Tanzsportzentrum fertig sein, haben wir schon den passenden Sportboden.
Während in Mainz die Standardformation bei ihrem Heimturnier der 2. Bundesliga Süd tanzte, traten fünf Einzelpaare zu ihren Landesmeisterschaften in Koblenz an, unterstützt von den Clubtrainern Jörg und Isabel Gutmann. Bei den Senioren IV S-Standard schafften beide Mainzer Paare den Sprung ins Finale. Burckhard und Hannelore belegten im offen ausgeschriebenen Turnier den 6. Platz und damit Rang 4 in der Landesmeisterschaftswertung. Ihren Landesmeistertitel verteidigten Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer zum wiederholten Male. In der Turnierwertung mussten sie nur den Deutschen Meistern aus NRW den Vortritt lassen.
Erst seit kurzem auf dem Turnierparkett aktiv sind Markus und Eva Hajek. Sie gingen bei den Senioren I D-Standard an den Start und konnten alle fünf Konkurrenten hinter sich lassen. Die beiden freuten sich sehr über ihre ersten Goldmedaillen. Doch damit nicht genug. Als Siegerpaar tanzten sie auch bei dem kombinierten Turnier der Sen I/II C-Standard ins Finale und wurden in ihrer Altersklasse Sen I C Vizemeister.
Benedikt Töpler und Ilona Zech lieferten sich in der Sen I B-Standard (6 Paare) ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Benjamin Savor/Viktoria Stelling aus Koblenz. Mit zwei zu drei gewonnen Tänzen hatten die Mainzer knapp das Nachsehen, freuten sich aber über den positiven Zuspruch des fachkundigen Publikums und die Silbermedaillen.
Ihr erstes Jahr bei den Senioren I A-Standard begannen Alexander Schmalz und Bettina Grempels direkt mit einem Sieg. Sie konnten den Sieg in allen Tänzen für sich verbuchen und sorgten für den dritten Landesmeistertitel für Mainz.
Im Namen des Präsidiums danke ich allen Aktiven und den zahlreichen Helfern für dieses erfolgreiche Wochenende. Als Präsident und Trainer der Standardformation bedanke ich mich für die tolle Unterstützung. Die neue Helferregelung scheint unsere Absicht im Verein wieder enger zusammen zu wirken, bestens zu unterstützen.

Markus Mengelkamp, Präsident