Fünf Siege für Mainz

Geschrieben von Isabel Gutmann

Der Hitzeschlacht zum Trotz begaben sich einige Mainzer Tänzer auf die Turnierflächen in Wiesbaden sowie bei der TBW-Trophy in Frankenthal. Dabei gingen gleich fünf Siege in Frankenthal an die Mainzer Paare. Mark und Sina Turpin setzten sich souverän in der Sen I S-Standard sowie B-Latein durch. Der Turniersieg in beiden Turnieren der Sen I B-Standard ging an Benedikt Töpler/Ilona Zech. Als Sieger durften sie in der A-Klasse mittanzen. Samstags freuten sie sich hier bereits über den 2. Platz und konnten sich am Sonntag noch mal steigern und auch den A-Klassen-Sieg mit nach Hause nehmen. Ein weiterer Sieg für Mainz ging aufs Konto von Tillmann Weißer und Bettina Uebe. Während die beiden am Samstag noch mit einer Platzziffer Unterschied auf dem zweiten Podest Platz nahmen, konnten sie sich tags drauf den Sieg in allen Tänzen der Sen II A-Standard sichern. Ebenfalls bei 40 Grad erfolgreich aufs Treppchen tanzten sich Irene und Thomas Künstler mit einem 2. und einem 3. Platz in der Sen III C-Standard. Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer ertanzten sich in Frankenthal den 5. Platz in der Sen IV S-Standard.

In Wiesbaden stellte der Mainzer Club gleich die Hälfte des Finales der Hauptgruppe D-Standard. Am besten schnitten hier Johannes Rocker/Nike Heinss mit Platz 2 ab, knapp gefolgt von Jo Ko Pfuhl/Annie Brombosch, die bei ihrem ersten Turnier nach nur drei Wochen gemeinsamen Trainings den 3. Platz holten. Das Mainzer Trio komplettierten Valentin Grube/Kirsten Flöter auf Platz 6. In der Hauptgruppe A-Latein erreichten Vadim Nilov/Elina Gurewitsch den 2. Platz und Daniel Hüdur/Lea Marie Masche belegten Platz 3 in der Jun II C-Lateinklasse.