Zurück zur Startseite

Erfolge bei Hessen tanzt

Geschrieben von Isabel Gutmann

Drei Tage Tanzsport pur hieß es am Wochenende in der Eissporthalle Frankfurt bei der Großturnierveranstaltung "Hessen tanzt". Einen klaren Sieg bei ihrem ersten Lateinturnier holten Mark und Sina Turpin in der Sen I D-Klasse. Bei den Jun I C-Standard holten Nikita Lebedev und Alina Gelfond Platz 3. Mit dem dritten Platz in der Hauptgruppe II D-Standard (20 Paare) stiegen Simon Barthel und Chiara Westmeyer am Samstag in die C-Klasse auf und erreichten dort in der Hauptgruppe (64 Paare) die erste Zwischenrunde und Platz 33. Platz 38 dieser Klasse teilten sich Florian Hopp/Audrey Maison und Annalena und Christian Deichmann. Letztere hatten zuvor bereits das HGR II C-Standardturnier getanzt und das Semifinale erreicht (Platz 11 von 22). Markus Mengelkamp und Angela Colditz hatten es in der Rangliste Sen II S-Standard gleich mit 116 Paaren zu tun und freuten sich über den Einzug in die Runde der besten 24. Im vorderen Drittel der Hauptgruppe A-Latein konnten sich Matthias Dorn/Beatrice von Baumbach platzieren - sie erreichten den 35. Platz von 103 Paaren.

Einen hervorragenden Erfolg erzielten Jörg und Isabel Gutmann im erstmals international ausgetragenen Turnier der Sen I. Als eines von zwei deutschen Paaren erreichten sie die Endrunde der besten sechs Paare aus 70 Startern und erreichten mit vier dritten Plätzen und Platz 2 im Slowfox den Bronzerang. Den Sprung in die 2. Zwischenrunde schafften Mark und Sina Turpin, die auf Platz 17 abschlossen. Gleich fünf Mainzer Paare tanzten parallel in der Hauptgruppe C-Standard. Das beste Ergebnis erzielten Til Ottburg und Stefanie Schäf, die mit Platz 26 um ein Kreuz die 2. Zwischenrunde der insgesamt 64 Paare verpassten. Es folgten Simon Barthel/Chiara Westmeyer auf Platz 35 vor Annalena und Christian Deichmann sowie Norbert Casper/Maria Felz auf dem geteilten 36. Platz und Florian Hopp/Audrey Maison auf Platz 44.

18-05-04 HT18 MarkSina