Aktuelle Situation

Geschrieben von Administrator

Liebe Vereinsmitglieder,

die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat am 08. Mai 2020 die 6. Corona-Bekämpfungsverordnung (6. CoBeLVO) und die erste Landesverordnung zur Änderung der Sechsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 14. Mai 2020 beschlossen. Eine weitere Überarbeitung der 6. CoBeLVO ist wahrscheinlich. 

Bevor wir Sie darüber informieren, welche Auswirkungen die aktuelle Rechtsverordnung auf unseren Vereinsbetrieb hat, möchten wir Ihnen ausdrücklich für Ihre Treue zum TC Rot-Weiss Casino Mainz danken! Obwohl das gesamte Vereinsleben seit Wochen brach liegt, haben wir bisher keine signifikante Kündigungswelle wegen der Corona-Krise zu verzeichnen. Dies trägt signifikant zur Überlebenssicherung des Vereins während, aber auch nach der Krise bei!

Wir bedanken uns auch herzlich bei allen Trainern, die durch die Online-Angebote unser Tanzangebot in die Wohnzimmer unserer Mitglieder bringen. 

Trotz der Online-Angebote fiebern wir alle einer zumindest stufenweise Öffnung des Vereinsbetriebs entgegen.

Was bedeuten die aktuellen Lockerungen für unsere Tanzsport-Angebote?

Seit 15. Mai 2020 ist unter strengen Infektionsschutzmaßnahmen wieder Breiten- und Leistungssport ohne Körperkontakt im Freien möglich! Da unsere Angebote nicht im Freien stattfinden, erlaubt uns diese Lockerung leider noch keinen Start der Vereinsaktivitäten in unseren Clubräumen. Dies ist unabhängig davon, ob es sich um Paartanzen (z.B. Turniertanzen, Breitensport Standard und Latein) oder Einzeltanzen (z.B. Jazz-Modern, Kindertanzen) handelt.

Was ist in den kommenden Wochen zu erwarten?

Die Landesregierung hat einen Stufenplan zum Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen vorgestellt.

Laut diesem Plan wird eine Öffnung von „Indoor“-Sporteinrichtungen wie Fitnessstudios und Tanzschulen ab dem 27. Mai 2020 unter Beachtung strenger Auflagen in Aussicht gestellt. Dieser Zeitplan steht natürlich unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Infektionslage.

Es ist jetzt schon klar, dass "Wiederaufnahme des Sportbetriebs" unter diesen Bedingungen bedeutet, dass wir uns von bisher Bekanntem und Bewährtem teilweise abwenden müssen. Wir werden mit der nach wie vor geltenden Corona-Verordnung in den wenigsten Fällen einfach wieder in den bisherigen Gruppengrößen zu den gewohnten Trainingszeiten in der bisherigen Form unseren Sport ausüben können. Wir erwarten hier beispielsweise Vorschriften zu maximalen Personenzahlen im Saal, dem Tragen von Masken, der Dokumentationen zur Nachverfolgung von Infektionsketten, der tägliche Reinigung der Räumlichkeiten, der Bereitstellung von Seife und Papierhandtüchern und Desinfektionsmitteln, dem regelmäßiges Lüften usw. 

Die Vereinsführung macht sich bereits jetzt Gedanken darüber, welche Möglichkeiten wir haben, um mit diesen Einschränkungen umzugehen. So haben wir ein Hygienekonzept basierend auf dem Vorschlag des DTV dem Sportdezernenten der Stadt Mainz, Bürgermeister Beck, vorgestellt. Schlussendlich entscheidet die Stadt über die Öffnung der Sportstätten.

Sobald uns die genauen Vorschriften zu den geplanten Lockerungen vorliegen, werden wir diese schnellstmöglich in ein praktikables Konzept für unseren Vereinsbetrieb übersetzen, über das wir Sie selbstverständlich umgehend informieren werden.

Ein wenig Geduld ist deshalb weiterhin gefragt, aber es wird sich was tun! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Wir wünschen Ihnen weiterhin Alles Gute, kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit, und bleiben Sie gesund.

Markus Mengelkamp

Präsident