Tanzen in Mainz

Tanzen im Verein - Gemeinsam lernen und trainieren - Spaß am Tanzen

Mainzer Volksbank

Online-Training

Geschrieben von Administrator
Neue Zugangsdaten ab März.
Für das Online-Training im Verein wurden neue Zugangsdaten mit dem letzten Newsletter an alle Mitglieder verschickt.
Wer den Newsletter nicht erhalten hat, bitte mal im SPAM-Ordner nachschauen oder sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.
 
  • Mo 15:45-16:30: Ballett für Kinder bis 6 Jahre
  • Mo 16:35-17:20: Ballett für Kinder ab 6 Jahre
  • Mo 19:00-20:30: Online Standardtraining 
  • Mo 19:00-20:00: Rückenfit
  • Di 17:30-18:30: Zumba
  • Di 19:00-20:30: Latein Freizeitsport
  • Mi 18:00-19:00: Pilates
  • Mi 20:00 Standardformation
  • Do 16:30-17:30: Kinder bis 6 Jahre
  • Do 17:30-18:30: Kinder ab 7 Jahre
  • Do 18:30-19:30: Ladies Latin
  • Do 19:30-21:00 Dance Workout
  • Do 16:00-17:00 Kinder 4-5 Jahre
  • Fr 19:00-20:00 Latein DCB
  • Fr 20:00-21:00 Latein BA
  • So 19:00 Standardformation

Trainervorstellung: Dr. Andreas Nothdurft

Geschrieben von Isabel Gutmann
Dr. Andreas Nothdurft ist nicht nur als Trainer, sondern auch als Schatzmeister im Vorstand unseres Clubs aktiv. Seine tänzerische Karriere begann 1976 ganz klassisch mit einem Anfängerkurs in einer Tanzschule. Einige Tanzkurse später stieg er dann in die Standard- und Lateinformation der Tanzschule ein. 1986 wurde es dann „ernst“. Zur neuen Formationssaison bestritt Andreas in der Regionalliga Süd Latein sein erstes Turnier, das er gleich mit einem erfolgreichen 4. Platz beendete. Fünf Jahre und 34 Turniere später endete die latein-amerikanische Formationskarriere mit einem 3. Platz bei den German Open Championships, die damals noch in Mannheim ausgetragen wurden. Dafür ging es in den Einzelwettbewerben Standard und Latein weiter - hier war Andreas seit 1989 aktiv, bis er berufsbedingt die Einzeldisziplinen in der B-Klasse Latein und A-Klasse Standard an den Nagel hängen musste.
 
Doch das Formationstanzen ließ ihn nicht los. 1993 ging Andreas mit der Choreographie „CATS“ das erste Mal in der Regionalliga Süd Standardformation an den Start und konnte dort auf Anhieb mit der Formation den Sieg erringen. In den folgenden zwei Jahren gelang ihm und seinen Tänzerkollegen dann der direkte Durchmarsch in die 1. Bundesliga. Und am 22.10.1994 war es dann so weit: „Mein ganz großer Traum ging in Erfüllung, die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Formationen in der Deutschlandhalle in Berlin. Das Ergebnis (4. Platz) war dann auch noch sensationell für einen Aufsteiger.“ erzählt Andreas stolz. Nach 10 Jahre Standardformation in unterschiedlichen Teams und insgesamt 50 Turnieren war aber auch dieser Abschnitt der Tanzsportkarriere beendet.
 
Früh stieg der heute 58jährige auch in die Trainerlaufbahn ein. 1986 startete Andreas mit einer Ausbildung zum Fachübungsleiter Breiten- und Freizeitsport, später folgten die C-Lizenzen Standard und Latein und die B-Lizenz Standard. Sehr gerne erinnert er sich an einen Auftritt einer seiner Gruppe bei der Veranstaltung „Tanzen Total“ in der Schleyer-Halle in Stuttgart. Bei uns im Verein unterrichtet Andreas seit 2014 seine Freizeitsport-Dienstagsgruppe, die er mit fortgeschrittener Technik und neuem Figurenmaterial versorgt. Auch als Co-Trainer der Standardformation war Andreas schon mal eine Saison im Einsatz.
 
Seit 1985 ist Andreas zudem als Turnierleiter tätig und im Laufe der Jahre kamen noch diverse Wertungsrichter-Lizenzen für Formations- und Einzelwettbewerbe hinzu. Andreas kommt auf sage und schreibe 1.200 (!!!) gewertete Turniere (Einzel und Formation) inklusive einiger Ranglistenturniere sowie mehrerer Deutsche Meisterschaften und Deutschland-Pokale. Was eine Leistung!

Trainervorstellung: Petra Regner

Geschrieben von Isabel Gutmann
Unsere Kinder- und Jugendtrainerin Petra Regner ist schon lange mit unserem Club verbunden und hat den Verein nicht nur als Trainerin geprägt. 1988 begann sie mit ihrem Mann Michael in der Standardsektion zu tanzen und wurde unter anderem Vizemeister der Senioren I Standard (in 2008 & 2009). 1994 gründete Petra mit einigen Mittänzern die Standardformation und blieb ihr bis 2012 als Tänzerin in diversen Teams bis in die 2. Bundesliga treu. Anschließend wechselte sie die Disziplin, tanzte sechs Jahre in der Discofox-Formation und wurde mit dieser 2x Deutscher Meister und vier Mal Vizemeister. Doch nur Tanzen reichte ihr nicht, sie nähte auch über 10 Kleidersätze für die Formationen selbst genäht - und kombinierte auf diese Weise ihre zwei großen Hobbys.
Als Trainerin ist Petra seit über 15 Jahren im Jugendbereich tätig mit verschiedenen Gruppen vom Kindergartenalter bis zu den Teens & Twens. Aktuell unterrichtet Petra, die die Trainerlizenz C für Gymnastik, Rhythmus und Tanz innehat, zwei Gruppen ab dem Grundschulalter. Mit Tanzspielen schult sie das Rhythmusgefühl und die Koordination der kleinen TänzerInnen. Mit den Größeren erarbeitet sie Jazz und Modern Dance Choreografien und baut dabei auch Partnering-Elemente und manchmal auch Lifts ein. Wichtig ist ihr dabei auch, die Kinder mit dem Tanz auf die Bühne zu bringen, z. B. bei clubeigenen Veranstaltungen. Daher initiierte sie auch die Breitensport Jazz und HipHop-Jugendturniere, die seit 2013 mit je mindestens einer eigenen Mannschaft stattgefunden haben (bis zur Coronapause).
Auch in der Vorstandsarbeit hat sich Petra gut 15 Jahre lang engagiert, zunächst als Sportwartin, dann als Veranstaltungswartin und zuletzt bis 2020 als Jugendwartin. Im „richtigen Leben“ ist sie Buchhalterin und hat zwei Töchter, die inzwischen im Studium sind. Und wenn neben den ganzen Aktivitäten noch etwas Zeit bleibt, liest Petra gerne oder geht mit ihrem Mann wandern und fotografieren.
 
 
 

Trainervorstellung: Anja Pritekelj

Geschrieben von Isabel Gutmann
Und weiter geht es mit unseren Trainervorstellungen. Anja Pritekelj ist 24 Jahre jung, stammt aus Slowenien und tanzt schon ihr ganzes Leben. Schon in jungen Jahren war sie fünfzehnfache slowenische Meisterin in verschiedenen Klassen in Latein, Standard und 10 Tänzen. Seit 2016 lebt sie in Deutschland. Mit ihrem Tanzpartner Mika Tatarkin wurde sie 2018 deutsche Vizemeister in der Hauptgruppe über 10 Tänze und belegte den zweiten Platz bei den GOC Rising Stars Latein. Ziel der beiden ist es, sich den Titel über 10 Tänze holen. In Nicht-Corona-Zeiten sind die beiden viel für Turniere und Training unterwegs, auch im Ausland.
Ihre Begeisterung für das Tanzen gibt Anja zudem sehr gerne beim Unterrichten weiter. Dabei hat sie ein breites Repertoire zu bieten - bei uns im Club unterrichtet Anja Dance Workout, Ladies Latin, Zumba und zwei Kindergruppen. Bei den Teilnehmern von klein bis groß kommt sie mit ihrer sympathischen Art sehr gut an. Aktuell finden die Gruppen online statt. Wer es ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen. Fotos: privat
 

Formationssaison abgesagt

Geschrieben von Administrator

Die Standardformation unseres Vereins muss ein ganzes Jahr auf einen Turnierstart warten. Sollte die Saison eigentlich in den ersten drei Monaten des Jahres stattfinden, wurde sie schon in den Mai und Juni verlegt. Jetzt kam die komplette Absage.

Nachdem letzte Woche die 1. Bundesliga entschieden hat, in diesem Jahr keine Ligaturniere durchzuführen, hat auch die 2. Bundesliga ihre Saison abgesagt. Ohne eine 1. Bundesliga macht die Durchführung einer 2. Bundesliga keinen Sinn, da kein Auf- und Abstieg möglich ist. Desweiteren besteht zur Zeit bei den meisten Mannschaften keine Erlaubnis zu trainieren.

Seit Oktober ist die Mannschaft schon nicht mehr im Präsenztraining und trifft sich zweimal die Woche online. Die verständliche Enttäuschung ist schon groß, denn die Mainzer hatten sich Großes vorgenommen. Für neue Musik, Choreographie und Kleider, wurden mehrere tausend Euro investiert um in der 2. Bundesliga die Tabellenführung zu ertanzen und damit in die 1. Bundesliga aufzusteigen.

Jetzt ist zu hoffen, dass das Team trotzdem zusammenbleibt und sein Ziel weiterverfolgt. Es wird  die Zeit nutzen und die neue Choreographie so bald als möglich austrainieren.