Tanzen in Mainz

Tanzen im Verein - Gemeinsam lernen und trainieren - Spaß am Tanzen

Mainzer Volksbank

Aktuelle (Online)-Angebote - aktualisiert

Geschrieben von Isabel Gutmann
Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen der Stadt Mainz (Warnstufe rot), finden einige Angebote wieder online statt:
Mo 19:00-20:30 Dancefitness & Technik Standard
Mo 19:00-20:00 RückenFit
Di 17:30-18:30 Zumba
Mi 18:00-19:00 Pilates
Do 16:00-17:00 Rasselbande (Kinder 4-5 Jahre)
Do 18:30-19:30 Ladies Latin
Do 19:30-21:00 Dance Workout
Fr 19:00-20:00 Latein-Gruppentraining D/C/B-Klasse
Fr 20:00-21:00 Latein-Gruppentraining A/S-Klasse
Die Zugangsdaten haben unsere Mitglieder per E-Mail erhalten.
Folgende Angebote finden weiterhin mit begrenzter Teilnehmerzahl als Präsenztraining statt
Mo 15:30-17:30 Kinderballett
Di 18:30-21:30 Tanzen für Studenten & Co (Gruppen L. Agnetta)
Mi 19:00-20:00 Balance Workout
Sobald sich die Vorgaben ändern, werden wir unser Angebot wieder anpassen und darüber informieren.

Tänzer brauchen Platz.

Geschrieben von Administrator

Signet 145x140Mit tatkräftiger Unterstützung des Oberbürgermeisters Michael Ebling, Sportdezernent und Bürgermeister Günter Beck, der Ortsvorsteherin Sissi Westrich und Vereinspräsident Markus Mengelkamp wurden mit den ersten Spatenstichen die Bauarbeiten für das neue Mainzer Tanzsportzentrum begonnen.

7 Jahre Planung und Neuplanung waren ins Land gegangen auf der Suche nach einem eigenen Domizil für den Verein. Bürgermeister Beck hatte dann die passende Idee im Rahmen des Umbaus des Bürgerhauses auf dem Mainzer Lerchenberg eine ausreichend große Trainingsstätte für den TC Rot-Weiss Casino Mainz mit anzubauen. 

Viele Jahre war der TC Rot-Weiß Casino Mainz mit seinen Trainingsstunden in den Mainzer Bürgerhäusern vertreten. Als diese abgerissen wurden begann die Odyssee zwischen den unterschiedlichsten Räumlichkeiten teilweise unter sehr rudimentären Verhältnissen. Von Zeltheizung bis zum Toilettencontainer hatte der Verein organisiert um Trainingsstätten überhaupt nutzbar zu machen. 

IMG 20201002 145225 355  P1090894

Wenn im Juni 2022 der Bau beendet sein soll, stehen dem Verein zwei Säle mit insgesamt 430 qm, die auch als ein Raum nutzbar sind, zur Verfügung. Hinzu kommen Umkleiden und der direkte Zugang zum großen Saal des Bürgerhauses. 

Der Standort ist schon bekannt durch viele Turniere, die der Verein dort veranstaltet hat. So ist dies zukünftig auch wieder regelmäßig geplant, zumal der Stadtteil sehr gut über die beiden Autobahnen, sowie der Straßenbahn und Bus direkt erreichbar ist und ein großer Parkplatz direkt neben dem TSZ ist auch vorhanden.

Im Bürgerhaus befinden sich auch weitere Konferenzräume sodass auch z. B. TRP Schulungen und Kadermaßnahmen dort veranstaltet werden könnten. Alles unter einem Dach. 

Finanziert wird das Millionenprojekt durch den Verein mit seinen Rücklagen, Spenden und Beiträgen, sowie durch LSB-Zuschüsse und die Sportförderung der Stadt Mainz. 

 

Ordentliche Mitgliederversammlung 2020

Geschrieben von Administrator
Mitgliederversammlung mit Auflagen.
Verschoben ist nicht aufgehoben. Gestern fand die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung im Bürgerhaus Hechtsheim statt.
Neben den Berichten des Präsidiums stand das Neubauprojekt unseres Tanzsportzentrums im Mittelpunkt der Diskussion.
Als neuer Jugendwart wurde Markus Hajek bestätigt und Nike Heinß als 2. Schatzmeisterin nachgewählt.
Das Präsidium hatte als Antrag eine Anpassung der Gebührenordnung und die Einführung eines Familienbeitrags für Turniertänzer vorgeschlagen. Dieser wurde mit zwei Änderungen angenommen. Die neuen Beiträge gelten ab 01.01.2021 und werden zukünftig nur noch monatlich eingezogen. Andere Einzugszeiträume sind aufgrund des hohen Verwaltungsaufwands nicht mehr möglich.
20200917 191634 1024x535 20200917 191647 1024x576
Die auführlichen Berichte können wie immer von den Mitgliedern eingesehen werden.

Angelika und Hans-Wolfgang Scheuer beenden ihre Tanzkarriere

Geschrieben von Isabel Gutmann

Mit dem erneuten Gewinn des Landesmeistertitels der Senioren IV S-Standard im Februar diesen Jahres – noch kurz vor dem Lockdown – beenden Angelika und Hans-Wolfgang Scheuer nach 30 sehr erfolgreichen Jahren ihre aktive Tanzkarriere.

Freude am Tanzen hatten Angelika und Wolfgang schon immer, zunächst standen aber Studium, die Familiengründung mit drei Kindern und die Eröffnung von Wolfgangs Allgemeinarztpraxis im Vordergrund. 1989, als Hans-Wolfgang 40 Jahre alt war, begannen die beiden dann im Edelsteintanzclub in Idar-Oberstein in einem Tanzkreis zu tanzen. Daraus wurde schnell mehr, denn die dortigen Tanzlehrer Ehepaar Elsberg animierten Scheuers zum Turniertanzen und so tanzten sie 1990 ihr erstes Standardturnier in der Senioren I D-Klasse. In der A-Klasse wechselten sie zum Tanzclub TC Rot-Weiss Kaiserslautern und seit 2010 starteten Angelika und Hans-Wolfgang Scheuer für den Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz.

Den Aufstieg in die S-Klasse (damals Sen I) schafften die beiden 1996 und im Jahr 2000 wurden sie Landesmeister in der Sen II S – insgesamt standen sie 14x ganz oben auf dem Siegerpodest bei TRP-Landesmeisterschaften. Aber auch den deutschen Vergleich mussten die beiden nie scheuen und waren mehrfach im Finale und Semifinale des Deutschlandpokals ihrer jeweiligen Klasse vertreten. Aber auch kleine, liebevoll gestaltete Turniere wussten sie stets zu schätzen und bereits 2006 wurde Ehepaar Scheuer für 50 erste Plätze in der S-Klasse mit dem Deutschen Tanzsportabzeichen in Gold geehrt. Über 18 Jahre war Wolfgang zudem als TRP-Verbandsarzt tätig.

Durch den Start bei diversen WDSF-Turnieren lernten Angelika und Hans-Wolfgang viele Länder Europas kennen – von Malta über Irland bis Finnland. Ein magischer Moment der beiden war dabei der für sie überraschende Sieg des WDSF-Turniers in Helsinki, bei dem bei der Siegerehrung die deutsche Nationalhymne zu ihren Ehren erklang. Als absolutes Highlight ihrer Tanzsportkarriere erinnern sich die beiden sehr gerne an die Weltmeisterschaft Sen IV 2018 in Nagano, Japan. Als bestes deutsches Paar erreichten sie Platz 23 von 114 Paaren. In der Weltrangliste konnten sich die beiden zwischenzeitlich sogar bis auf Platz 5 vorarbeiten.

Kurz nach dem Gewinn des Landesmeistertitels 2020 kam die Corona-bedingte Zwangspause, und es bleibt fraglich, wann ein normaler Turnierbetrieb wieder zulässig ist. „In unserem Alter sind so lange Trainings- und Wettkampfpausen nicht mehr so einfach aufzuholen. Halbe Sachen wollen wir nicht machen, deshalb haben wir nun beschlossen, unsere aktive Tanzsportzeit zu beenden“ so Angelika Scheuer zu ihrer Entscheidung. Beide blicken mit Dankbarkeit auf 30 wundervolle Jahre mit zahlreichen Erfolgen und vielen tolle Erlebnissen zurück. Besonders schöne Erinnerungen stammen dabei von gemeinsamen Turnierfahrten mit Vereinskollegen. Bedanken möchten sich Angelika und Hans-Wolfgang Scheuer bei ihrem Verein, dem TRP und bei all ihren Trainern, die sie im Laufe der 30 Jahre begleitet und gefördert haben. Ihre neu gewonnene Zeit ist übrigens bereits verplant – fünf Enkel und ein Hund sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Auch wir als Verein möchten uns ganz herzlich bei dem Ausnahmepaar bedanken, dass nicht nur durch seine tollen Erfolge unseren Verein national und international präsentiert hat, sondern mit seiner guten Laune auch stets eine Bereicherung unserer Trainingsgemeinschaft war. Wir wünschen euch weiterhin alles Gute!

Hygiene- und Nutzungsregeln aktualisiert

Geschrieben von Administrator

Aktualisierung 12.10.2020

Aktuell herrscht in Mainz die Corona-Warnstufe "rot". Daher ist Training derzeit nur im Clubraum mit maximal drei Paaren möglich. Einige Angebote finden daher bis auf weiteres wieder online statt.

Aktualisierung: 20.09.2020

Aufgrund der neuen Raumsituation ist das Hygienekonzept angepasst worden. Für die Säle in den Bürgerhäuser gilt wie in der Wanderhalle max. 30 Personen.

Die Teilnahme an mehreren festen Gruppen ist möglich. 

Weiterhin gelten aber die Abstands- und Hygieneregeln für den Zu- und Abgang zu den Räumen, sowie die allgemeinen Verhaltensregeln.

Das angepasste Konzept hier: >aktualisiertes Hygienekonzept


Zum 20.07.2020 wurden die Auflagen für Sport im Innenbereich geändert.

Dadurch ergeben sich für uns neue Möglichkeiten, den Trainingsbetrieb weitgehend wieder wie vor den Einschränkungen aufzunehmen.

Die Standardformation darf wieder komplett trainieren und die Gruppen dürfen in bis max. 30 Personen in der Wanderhalle tanzen. Weiterhin gelten aber die Abstands- und Hygieneregeln für den Zu- und Abgang zu den Räumen, sowie die allgemeinen Verhaltensregeln.

Das ausführliche Konzept hier: >aktualisiertes Hygienekonzept

Ab dem 29.07.2020 ist auch wieder der Saal im Neustadtzentrum mittwochs und donnerstag von 15:00-22:00 nutzbar.

Reservierung von Trainingsblöcken weiterhin über die Anmeldebuttons.