Tanzen in Mainz

Tanzen im Verein - Gemeinsam lernen und trainieren - Spaß am Tanzen

Mainzer Volksbank

Aufstieg mit Herzschlagfinale

Geschrieben von Isabel Gutmann

(jk) Unsere Standardformation war am vergangenen Wochenende zu Gast beim TSC Blau-Gold Nienburg. Als Sieger der 2. Bundesliga Süd hatte sich die Mannschaft für das Aufstiegsturnier am 21.05.2022 qualifiziert. Hier stieß das Team zum ersten Mal auf die Mannschaften der 2. Bundesligen West und Nord. Die Mainzer reisten selbstbewusst und mit hohen Ansprüchen an. Sie galten als Mitfavoriten für einen der zwei begehrten Aufstiegsplätze in die 1. Bundesliga Standard.

Nach dem Saisonende mit dem leider abgesagten Heimturnier in Mainz am 29.04.2022 trainierte die Formation entschlossen weiter, um den eigenen Traum vom Aufstieg zu erfüllen. Neben einem Showauftritt beim Tanz in den Mai absolvierte das Team auch noch ein erfolgreiches Trainingslager zwei Wochen vor dem Turnier in Nienburg. Die Tänzer und Tänzerinnen sowie die Trainer waren zuversichtlich, dass das Ziel erreichbar war.

Bereits Freitagabend reiste die Mannschaft an, um ausgeruht in den nächsten Tag zu starten. Am nächsten Morgen stieg dann bei allen die Vorfreude aber auch die Nervosität. An dem Turnier nahmen die sechs besten Mannschaften der Standard- und Lateinsektion aus den drei 2. Bundesligen an. Die Mainzer schlossen als letzte Formation die Vorrunde ab. Ein energetischer Durchgang führte zu der Qualifikation für das große Finale. In diesem ging das Team als zweite Formation an den Start und zeigte den besten Durchgang der Saison. Die harte Arbeit und das viele Training konnten sich sehen lassen. Nun hieß es auf das Ergebnis warten und das hatte es in sich.

Keine der Mannschaften konnte eine direkte Majorität auf dem ersten Platz erreichen. Die sieben Wertungsrichter werteten ungewöhnlich heterogen, sodass bei der Wertungsanzeige niemand mit Sicherheit sagen konnte, wer letztendlich aufgestiegen war. Angespannt und fertig mit den Nerven wartete man auf die Siegerehrung. Die Erleichterung war groß und die Emotionen entluden sich, als den Mainzern der zweite Platz verkündet wurde. Das Team musste sich nur haarscharf der Formation des Boston-Club Düsseldorf geschlagen geben. Der Unterschied betrug lediglich eine Platzziffer.

Die Mainzer Formation kann nun mit dem erfüllten Saisonziel beruhigt in die wohlverdiente Sommerpause gehen. Danach wird die Deutsche Meisterschaft in Bremen ins Visier genommen. Diese findet am 12.11.2022 statt. Das Team freut sich auch dort über viele Fans.

Platzierung & Wertung:

1.         Boston-Club Düsseldorf        4 1 3 1 2 1 3
2.         TC Casino Mainz                   1 2 2 3 3 3 1
3.         OTK Berlin A                          3 4 1 4 1 2 4
4.         TSC Altenburg                       2 3 4 2 4 4 2
5.         TSG Leverkusen                   5 5 5 5 5 5 5
6.         OTK Berlin B                          nicht angetreten

 

Von der Neoklassik zur Tanzsportmusik

Geschrieben von Isabel Gutmann

(mk/ig) Unsere Mitglieder sind nicht nur als Tänzer aktiv, ein Mitglied - Michael Paul Kramer - kümmert sich auch um passende Tanzmusik. Seine Komposition "Mystic Waltz", ein Langsamer Walzer, ist nun auch auf dem neuen Album „Very Ballroom 8“ von WRD Music zu finden. Die Anfrage aus London zur Zusammenarbeit kam für ihn überraschend. Michael Paul Kramer, Standardtänzer in der Senioren S III Standard bei uns im Club, komponiert seit vielen Jahren einfühlsame Solo Piano Musik. Seine Musik mit Tendenz zur Neoklassik soll helfen zu entspannen, da Musik eine sehr beruhigende Wirkung auf Geist und Körper haben kann.

Als aktiver Tänzer und Pianist war es nur ein kleiner Schritt von der Neoklassik zur Tanzsportmusik. Tänzerinnen und Tänzer kennen die intensive Wechselbeziehung zwischen Musik und Bewegung. Sie kennen die Momente, in denen sie sich vollständig der Musik hingeben und die Musik die Führung über die Bewegungen übernimmt. Wichtig ist dabei, dass Takt und Tempo perfekt den Vorgaben der einzelnen Tänze entsprechen, so wie auch bei den Reihen „Very Ballroom“ und „Very Latin“ von WRD Music. Das aktuelle Album des Londoner Plattenlabels bietet nun wieder 43 frische Songs für die Standardtänze Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quick Step und an Position 5 ist dort der „Mystic Waltz“ zu finden.

Doch wie wurde das Label auf den Tänzer vom Tanzclub Rot-Weiß Casino Mainz aufmerksam und warum ausgerechnet auf den Song Mystic Waltz? Michael kann nur spekulieren: wahrscheinlich fiel der Song auf, weil er auf den verschiedenen Streamingplatformen und in Playlisten der Nutzer gut vertreten ist. Übrigens ist der aktuelle Song „Mystic Waltz“ aus einem Solo Piano Projekt entstanden.

Mystic Waltz gehört bei ihm natürlich zum regelmäßigen Trainingsprogramm. Dem TC Rot Weiß Casino Mainz spendet er deshalb ein handsigniertes Exemplar des neuen Albums und er wünscht sich, dass der Song viele Tänzerinnen und Tänzer auf den Tanzflächen dieser Welt im Training und beim Wettbewerb inspirieren wird. Aber auch abseits der Tanzflächen kann er natürlich zum Träumen und Entspannen anregen.

WDSF-Erfolge Mainzer Paare

Geschrieben von Isabel Gutmann
Im Rahmen von Hessen tanzt fanden auch mehrere Weltranglisten-Turniere statt, in denen sich Mainzer Paare der internationalen Konkurrenz stellten. Einen hervorragenden Erfolg erzielten Mark Polishchuk/Domenica Erontschenko, die sich unter knapp 100 internationalen Paaren des WDSF International Open Latein bis in die 4. Runde vortanzen konnten und mit Platz 22 unter den Top 9 deutschen Paaren platzierten. Das zweite Mainzer Paare Leo Werner/Fabienne Theobalt schaffte es in die 2. Runde und belegte Platz 72.
Bei den WDSF-Turnieren der Senioren I erreichten Mark und Sina Turpin Platz 19 von 41 in Standard und Luca Agnetta/Rahel de Bruyn den 21. Platz von 43 Paaren in Latein. Til Ottburg/Stefanie Schäf starteten erstmals bei einem Weltranglisten-Turnier und sammelten so als A-Klasse-Paare bereits internationale Erfahrungen im WDSF International Open Standard

Mainz tanzt bei Hessen tanzt

Geschrieben von Isabel Gutmann
Parkett statt Eisfläche, bis zu 8 Flächen gleichzeitig und große Startfelder - die Vorfreude auf Hessen tanzt war riesig und die Erfolgsbilanz kann sich sehen mehr als sehen lassen. Bereits am Freitag konnten Mark und Sina Turpin mit Platz 5 von 17 Paaren bei der Sen I A-Latein die erste Finalteilnahme für Mainz verbuchen. Für Markus und Eva Hajek hieß es mit Platz 8 Anschlusspaar zum Finale der Sen I D-Standard.
Einen wahren Durchmarsch legten dann die Standardpaare der Hgr II am Samstag in aller Frühe hin - 6 der 7 startenden Paaren schafften es ins Finale. In der B-Klasse belegten Norbert Casper/Katharina Wilhelm den 5. Platz und auch Benedikt Töpler/Ilona Zech platzierten sich als Sen I-Paar in der jüngeren Altersgruppe hervorragend auf Platz 8.
In der Hgr II C kam gleich das halbe Finale aus Mainz. Knapp am Sieg vorbei schrammten Johannes Rocker/Nike Heinß mit Platz 2, gefolgt von Patrick Rach/Lorena Kimmel auf Platz 4 und Christoph Hanschke/Ann-Kathrin Brombosch auf Platz 5. Johannes und Nike tanzten danach noch vier weitere Runden in der Hgr C und holten sich hier Platz 4. Patrick und Lorena liefen am Sonntag in der Hgr C zu Hochtouren auf und tanzten aufs Treppchen auf Platz 3, Johannes/Nike belegten als Anschlusspaar einen geteilten 6.-8. Platz.
Johannes Kreim/Rebecca Gonzalez-Ringer und Max Bauer/Mareike Deuker standen im Finale der Hgr II D und erreichten Platz 4 bzw. 5. Am Sonntag legten Johannes/Rebecca noch eine Finalteilnahme in der Hgr D nach (Platz 6) und Max/Mareike belegten den 7.-8. Platz und Carsten Beck/Jennifer Arnold bei ihrem ersten Turnier auf Platz 11.
Gleich vier Paare aus Mainz starteten in der Hgr D-Latein - am besten schnitten Alexander Nagel/Lisa Schwieder und Fabian Zimmer/Annika Kitzmann ab mit einem geteilten 27.-35. Platz von 74 Paaren. Fotos: privat
 

Einladung zur Ordentlichen Mitgliederversammlung 2022

Geschrieben von Administrator

Einladung zur Ordentlichen Mitgliederversammlung 2022

Liebe Clubmitglieder,

gemäß § 16 (2) unserer Satzung laden wir Sie fristgemäß ein zur Ordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 23.06.2022, um 19.30 Uhr in den Clubraum (UG), Sporthalle Gonsenheim, Weserstr., Mainz.

Die Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Anträge zur Tagesordnung
  2. Ehrungen
  3. Jahresberichte
  4. Bericht der Kassenprüfer*innen
  5. Diskussion der Jahresberichte
  6. Neubauprojekt Tanzsportzentrum
  7. Entlastung des Präsidiums
  8. Nachwahl 2. Schatzmeister
  9. Anträge

 

Anträge zur Mitgliederversammlung können nach § 16 (3) unserer Satzung schriftlich noch bis zum 09.06.2022 (E-Mail bzw. Poststempel) bei der Geschäftsstelle des Tanz-Clubs Rot-Weiss Casino Mainz e.V. an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht werden.

Diese Versammlungseinberufung ist im Internet auf unserer Homepage veröffentlicht (der „vereinsübliche Weg“*) und wird zusätzlich per E-Mail, ersatzweise per Post, einmal je stimmberechtigter Mitglieder-Adresse verschickt.

*Die Formulierung ist der Satzung entnommen.



Mit freundlichen Grüßen

 

Markus Mengelkamp

Präsident