Tanzen in Mainz

Tanzen im Verein - Gemeinsam lernen und trainieren - Spaß am Tanzen

Jetzt Karten sichern für den Ball des Weines

Geschrieben von Isabel Gutmann

Am Samstag, 21. September findet im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz unser 41. Ball des Weines statt. Im Rahmen des Balls wird das Semifinale und Finale des deutschen Ranglisten-Tanzturniers der Sen II Sonderklasse Standard ausgetragen. Der Abend wird abgerundet durch ein abwechslungsreiches Showprogramm und viel Gelegenheit, im festlichen Ambiente des Großen Saals zum Sound der Live-Band Top Tones selbst zu tanzen. Der Kartenvorverkauf läuft – noch sind gute Karten für den Saal zu 35 oder 40 € erhältlich unter http://www.tanzen-in-mainz.de/kartenbestellung. Ballbeginn ist um 20 Uhr.

Die Vorrunden des Turniers finden bereits am Nachmittag ab 12:30 Uhr statt, Karten hierfür sind an der Tageskasse erhältlich. Auch am Sonntag kann man im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz hochkarätiges Tanzen anschauen, beim Ranglistenturnier der Sen III Sonderklasse Standard (Beginn 12:30 Uhr). Auch hierfür sind Karten direkt an der Tageskasse erhältlich.

Mainzer D-Paare stark in Weinheim

Geschrieben von Isabel Gutmann

Gleich 18 Starts absolvierten Mainzer Turnierpaare am Wochenende bei der TBW-Trophy in Weinheim. Besonders unsere D-Klassenpaare waren hier aktiv und sehr erfolgreich. Sieger in der Hauptgruppe II D-Standard am Samstag und zweiter in der Hauptgruppe wurden Johannes Rocker/Nike Heinss. Valentin Grube und Kirsten Flöter verschönerten das Ergebnis der Hgr II aus Mainzer Sicht durch ihren 2. Platz. Auch im Finale der Hauptgruppe konnte sich mit Joko Pfuhl/Annie Brombosch auf Platz 6 ein weiteres Mainzer Paar platzieren. Am Sonntag ging der Sieg der Hgr II D-Standard ebenfalls nach Mainz - diesmal an Marc Paschek/Ina Gabriel, die nun auch in der C-Klasse aufgestiegen sind. Valentin Grube/Kirsten Flöter wurden in diesem Turnier Vierte. In der Hauptgruppe D-Standard erreichten Joko Pfuhl/Annie Brombosch und Dennis Fritz/Anna Bernadini aus Mainz die gleiche Platzziffer, so dass über Skating Platz 4 und 5 ausgemacht werden musste. Hier hatten Pfuhl/Brombosch das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und belegten Platz 4 vor Fritz/Bernardini. Für Pfuhl/Brombosch standen zudem die Hauptgruppe D-Latein Turnier auf dem Plan, in denen sie zwei Mal Platz 5 belegten (von 24 bzw. 21 Paaren) und damit insgesamt 12 Runden an einem Wochenende tanzten - eine starke Leistung. In der Hauptgruppe A-Standard starteten Alexander Schmalz/Bettina Grempels und qualifizierten sich fürs Finale, das sie mit Platz 6 abschlossen.

DanceComp-Sieg für Töpler/Zech

Geschrieben von Isabel Gutmann

Ihre Siegesträhne setzten Benedikt Töpler/Ilona Zech beim Großturnier DanceComp fort. Sie gewannen klar die Sen I B Standard (13 Paare). Weitere Finalteilnahmen für Mainz konnten Mark und Sina Turpin mit Platz 2 und 4 bei den Sen I B-Latein ertanzen (17 bzw. 20 Paare). Ebenfalls finalreif waren Til Ottburg/Steffi Schäf mit Platz 4 in der Hgr II B-Standard (28 Paare) und Dennis Fritz/Anna Bernadini mit Platz 5 bzw. 7 in der Hgr D-Standard (17 bzw. 23 Paare). Über das Erreichen des Finales der Hgr II A-Standard konnten sich zudem Alexander Schmalz/Bettina Grempels freuen (Platz 7 von 20).

Auch international machten die Mainzer Paare eine gute Figur. Platz 21 von 91 Paaren für Harald Rybka/Sarah Rybka-Schmidt und Anschlussplatz 25 für Mark und Sina Turpin hieß es beim WDSF-Turnier der Sen I S-Standard. Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer erreichten Rang 17 unter den 63 Paaren des WDSF Sen IV Standard. Eine Runde weiter im WDSF World Open sowie im Rising Stars Lateinturnier der Hauptgruppe kam zudem unser neues S-Lateinpaar Stephan Wirth/Elli Metzger, die erst vor kurzem in Bulgarien ihr erstes gemeinsames Turnier tanzten.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

Fünf Siege für Mainz

Geschrieben von Isabel Gutmann

Der Hitzeschlacht zum Trotz begaben sich einige Mainzer Tänzer auf die Turnierflächen in Wiesbaden sowie bei der TBW-Trophy in Frankenthal. Dabei gingen gleich fünf Siege in Frankenthal an die Mainzer Paare. Mark und Sina Turpin setzten sich souverän in der Sen I S-Standard sowie B-Latein durch. Der Turniersieg in beiden Turnieren der Sen I B-Standard ging an Benedikt Töpler/Ilona Zech. Als Sieger durften sie in der A-Klasse mittanzen. Samstags freuten sie sich hier bereits über den 2. Platz und konnten sich am Sonntag noch mal steigern und auch den A-Klassen-Sieg mit nach Hause nehmen. Ein weiterer Sieg für Mainz ging aufs Konto von Tillmann Weißer und Bettina Uebe. Während die beiden am Samstag noch mit einer Platzziffer Unterschied auf dem zweiten Podest Platz nahmen, konnten sie sich tags drauf den Sieg in allen Tänzen der Sen II A-Standard sichern. Ebenfalls bei 40 Grad erfolgreich aufs Treppchen tanzten sich Irene und Thomas Künstler mit einem 2. und einem 3. Platz in der Sen III C-Standard. Hans-Wolfgang und Angelika Scheuer ertanzten sich in Frankenthal den 5. Platz in der Sen IV S-Standard.

In Wiesbaden stellte der Mainzer Club gleich die Hälfte des Finales der Hauptgruppe D-Standard. Am besten schnitten hier Johannes Rocker/Nike Heinss mit Platz 2 ab, knapp gefolgt von Jo Ko Pfuhl/Annie Brombosch, die bei ihrem ersten Turnier nach nur drei Wochen gemeinsamen Trainings den 3. Platz holten. Das Mainzer Trio komplettierten Valentin Grube/Kirsten Flöter auf Platz 6. In der Hauptgruppe A-Latein erreichten Vadim Nilov/Elina Gurewitsch den 2. Platz und Daniel Hüdur/Lea Marie Masche belegten Platz 3 in der Jun II C-Lateinklasse.

Ranglistenergebnisse Mainzer Paare

Geschrieben von Isabel Gutmann

In Aachen mischten die Mainzer Paare bei der Rangliste der Senioren I S-Standard vorne mit. Bei ihrem ersten Turnier nach einer Babypause und in ihrer neuen Altersgruppe konnten sich Harald Rybka und Sarah Rybka-Schmidt direkt fürs Finale qualifizieren und belegten dort den 6. Platz. Nur knapp dahinter auf dem undankbaren 7. Platz konnten sich Mark und Sina Turpin platzieren. Es waren 20 Paare am Start.