Tanzen in Mainz

Tanzen im Verein - Gemeinsam lernen und trainieren - Spaß am Tanzen

Mainzer Volksbank

Benutzungsregeln, Stand 08.06.2021

Geschrieben von Administrator

Der Trainingsbetrieb wird wieder aufgenommen. 

Folgende Regelungen/Abläufe müssen angewendet werden:

Allgemein:

  • Bei unseren Räumen ist das „Bahnprinzip“, erst den Raum verlassen dann den Raum betreten, anzuwenden.  
  • Die Benutzung von Umkleiden ist unter Beachtung der gebotenen Schutzmaßnahmen für einzelne Personen wieder zulässig.
  • Sanitärbereiche dürfen nur einzeln genutzt werden.
  • Möglichkeiten zum Händewaschen (mit entsprechendem Abstand zueinander) sind mit Flüssigseife und zum Abtrocknen mit Einmalhandtüchern ausgerüstet.
  • In den Toilettenanlagen sind die einzuhaltenden Hygienevorschriften ausgehängt. Für eine regelmäßige Reinigung wird gesorgt und Desinfektionsmittel in ausreichender Menge sind bereitgestellt.
  • Jedes Mitglied muss vor dem Betreten des Clubraums/Wanderhalle die Hände desinfizieren. Dazu sind Spender montiert.
  • Bei Grippeähnlichen Symptomen oder einer Körpertemperatur von 38 Grad oder höher besteht ein ausdrückliches Betretungsverbot der Trainingsstätte(n). Ebenfalls besteht ein Trainingsverbot bei Symptome einer Atemwegsinfektion. Bei Auftreten der voran genannten Anzeichen ist unverzüglich die für diesen Fall benannte Person im Verein zu informieren.
  • Nachweispflicht:
    • Der Unterrichtsbesuch/ das Training der Teilnehmer muss mit Datum dokumentiert werden. Dazu steht das Online-Reservierungssystem zur Verfügung. Die Teilnehmer haben sich online anzumelden. (Kontaktdaten aller Personen (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer)
    • sowie der Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Sportstätte mittels QR Code (Erfassungstool des Sportbunds). Die Daten sind nach Einholen des Einverständnisses zur Ermöglichung einer Kontaktpersonennachverfolgung zu dokumentieren und durch den Betreiber für den Zeitraum von 1 Monat beginnend mit dem Tag des Besuchs aufzubewahren und im Anschluss unter Beachtung der DSGVO zu vernichten. Eine Verarbeitung der Daten zu anderen Zwecken ist nicht zulässig.)
  • Testpflicht
    • Antigen-Testergebnis hochladen: Testergebnis datenschutzkonform über unsere Homepage hochladen. (für Freies Training mit mehren Paaren)
    • Oder durch den Trainer/ÜL überprüfen lassen.

Clubraum: max. 6 Personen (zzgl. Trainer/ÜL)

Bürgerhäuser: max. 18 Personen (zzgl. Trainer/ÜL)

Weserhalle: max. 30 Personen

Vereinsraum: 6 Personen

Gilt für Unterricht und freies Training.

  • Abstand zwischen den Paaren 3m
  • Die Eltern/Begleitpersonen der Kinder- und Jugendgruppen dürfen sich in den Räumlichkeiten aufhalten und müssen sich in der Trainingsstätte an die Abstandsregelungen halten.

Neues NEUES

Geschrieben von Administrator

Titel 2021 1Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift steht als digitale Ausgabe zum Herunterladen bereit.

> hier herunterladen

Trainingsplanänderungen

Geschrieben von Isabel Gutmann

In den nächsten Wochen gibt es in unserem Online-Angebot folgendes Trainingsplan-Änderungen:
Pilates findet vom 19.05. bis vrstl. 08.06. nicht statt
Gruppentraining Standard entfällt am 24.05. (Pfingsmontag)

Trainervorstellung: Sandra Guenin

Geschrieben von Isabel Gutmann
Sandra Guenin, geboren in Frankreich, unterrichtet bei uns Pilates. Für ihre Tanzausbildung ging sie an die Ecole Supérieure de Danse de Cannes Rosella Hightower. Nach dem Abschluss begann ihre erstaunliche Reise als Tänzerin, zuerst in Frankreich, dann in Spanien und schließlich in Deutschland. „Ich hatte die Chance, Stücke von einigen der größten Choreographen, wie Nacho Duato, Jiri Kilian, William Forsythe und vielen anderen, zu tanzen.“ berichtet Sandra.
Pilates war Teil ihrer Ausbildung als Tänzerin, und half ihr nicht nur, ihren Körper zu stärken, sondern auch, sich nach Verletzungen schnell zu erholen. Es lag deshalb nahe, dass Sandra beschloss, durch Pilates ihren Horizont zu erweitern und eine Alternative zum Tanzen zu suchen. Es folgte eine intensive Lehrausbildung in Classical Pilates mit Davorka Kulenovin, und heute ist Sandra glücklich darüber, dieses Wissen teilen zu können und andere davon profitieren zu lassen! Wer Sandras Training kennenlernen möchte, ist mittwochs online von 18-19 h herzlich willkommen.
 
 

Endlich mal wieder Turnierfeeling

Geschrieben von Isabel Gutmann

Bereits seit über einem Jahr – mit Ausnahme der viermonatigen „Sommerpause“ – trainieren unsere TänzerInnen fast ausschließlich online. Um dennoch etwas Turnierfeeling ins heimische Wohnzimmer bringen riefen unsere Clubtrainer Jörg und Isabel Gutmann das erste Mainzer Online-(Spaß)-Turnier ins Leben. So wurden zunächst für den Langsamen Walzer, Tango und Quickstep Figuren festgelegt, die sich auch im Studentenzimmer tanzen lassen und von Herren und Damen getrennt präsentiert werden sollten. Hinzu kam für die A/S-Paare eine Wohnzimmer-Kür zum Tanz ihrer Wahl. Da auch tanzsportspezifische Fitness ein fester Bestandteil des Online-Trainings ist, kam eine Tabata-Einheit als fünfter Turnierbestandteil dazu. Bewertet wurde das Ganze von drei erfahrenen Tänzern und Wertungsrichtern anhand eines Wertungssystems mit vier Kriterien auf Basis von absoluten Punkten. So wurde auch eine Vergleichbarkeit über verschiedene Klassen hinweg möglich.

Über 20 Personen meldeten sich zum Experiment des ersten Online-Turniers an und traten in drei Leistungsklassen per Zoom-Call an. Die Technik spielte mit und außer vereinzelten Übertragungsverzögerungen lief alles rund. Und da war es endlich das vermisste Turnierfeeling: „Ich bin aufgeregt wie bei einem Live-Turnier“ so eine Tänzerin. Bei der Siegerehrung mit den extravaganten Pokalen wurde es noch mal spannend. Für Paare wurden die Einzelwertungen der beiden Tanzpartner gemittelt, um sie mit startenden Einzel-Tänzern vergleichen zu können. In der unteren Leistungsklasse setzte sich Joachim Pfuhl an die Spitze vor Lydia Borengässer/Christian Knist Pereira dos Santos. Um die Treppchenplätze der mittleren Leistungklasse lieferten sich drei Paare ein enges Rennen. Den Pokal virtuell entgegen nehmen konnten schließlich Johannes Rocker/Nike Heinss vor Dennis Fritz/Anna Bernardini und Leo Werner/Fabienne Theobalt. In der höchsten Leistungsklasse tanzten Michael P. und Uschi Kramer als einzige Teilnehmer außer Konkurrenz und beeindruckten besonders mit einer Langsamen Walzer Wohnzimmer-Kür. Ein tolles Event waren sich alle im Anschluss einig, auch wenn natürlich die Hoffnung bleibt, in nicht allzu ferner Zukunft mal wieder ein echtes Turnier tanzen zu können.

Instgram
Facebook